• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rotes Blut auf Stuhl und am Toilettenpapier

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rotes Blut auf Stuhl und am Toilettenpapier

    Hallo, ich hatte vor etwa 2 Jahren schon immer mal wieder Probleme mit Blut auf dem Toilettenpapier nach dem Stuhlgang. Dabei befindet sich hellrotes Blut auf dem Papier als auch z.T. äußerlich auf dem Stuhl. Da ich mir deswegen große Sorgen gemacht habe wurde eine Magen- als auch eine Darmspiegelung durchgeführt, die beide außer einer Gefahr für Reflux unauffällig waren. Die beschriebenen Probleme sind danach auch bald wieder verschwunden und tauchen jetzt wieder auf - ein schmerzloser, ganz normaler Stuhlgang mit rotem Blut am Stuhl und auf dem Papier. Dazu muss ich sagen, dass ich Coronabedingt viel Zeit im Sitzen am PC verbringe und dadurch die Bewegung für den Weg zur Arbeit entfällt, sprich viel sitzen, wenig Bewegung. Können die nun wiederkehrenden Probleme damit zusammenhängen oder gibt es eine andere Erklärung dafür? Aufgrund der negativen Darmspiegelung mache ich mir nicht so Große Sorgen wie beim letzten mal dennoch bin ich beunruhigt. Ich würde mich freuen, wenn sie einen Rat dazu hätten.


  • Re: Rotes Blut auf Stuhl und am Toilettenpapier

    Achso, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich männlich und 34 Jahre alt bin.

    Kommentar


    • Re: Rotes Blut auf Stuhl und am Toilettenpapier

      Blutauflagerungen von frischem Blut weisen hin auf eine anale Blutungsquelle, kleine Risse, vergrößerte Hämorrhoiden etc. Die unauffällige Darmspiegelung ist beruhigend. Sie sollten aber eine Proktoskopie durchführen lassen (Enddarmspiegelung des Analbereiches), damit das Problem genau identifiziert und behandelt werden kann.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar