• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose, Hämmorrhodien?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose, Hämmorrhodien?

    Hallo!

    Ich habe heute an meinen Afterausgang einen hautfarbenen bis rötlichen, kleinen Knoten/Knubbel entdeckt. Das ganze tut überhaupt nicht weh, ich blute auch nicht. Lediglich wenn ich "es" angreife/abtaste verspüre ich das es da ist. Es tut auch nicht beim abtasten nicht wirklich weh. Ich weiß ehrlich gesagt auch nach langer Recherche nicht, was es sein könnte und bitte hier um Hilfe. Wie gesagt es ist klein (vielleicht so groß wie eine Erbse) und fühlt sich wie ein Knoten an.
    Angesichts der jetzigen Situation möchte ich nicht "unnötig" einen Arzt aufsuchen, deshalb versuche ich hier einmal mein Glück und hoffe mir kann wer helfen.

    Danke im Voraus!

    Liebe Grüße.


  • Re: Analvenenthrombose, Hämmorrhodien?

    Äußere anale Hautfalten am After sind häurig, es handelt sich fast immer um Marisken, die nicht weirter behandlungsbedürftig sind.
    Analthrombosen sind kleine Einblutungen in die Analhaut, meist bläulich verfärbt, bei Druck leichter Druckschmerz, sie bilden sich spontan im Laufe von Wochen wieder zurück.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose, Hämmorrhodien?

      Vielen Dank für die rasche Antwort!

      Ja, wenn ich drauf drücke - verspüre ich einen ganz leichten Druckschmerz (aber wirklich extrem leicht).
      Hätte sie eine Empfehlung, wie ich dies behandeln könnte? Also eventuell kühlen oder mit einer fettenden Salbe schmieren? Oder ist dies ohnehin nicht nötig?

      Dankeschön für die Auskünfte!

      Liebe Grüße.

      Kommentar


      • Re: Analvenenthrombose, Hämmorrhodien?

        Warten Sie einfach mal die Entwicklung ab, Sie haben ja keine Beschwerden...
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar