• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Proktoskopie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Proktoskopie

    Hallo Fr.Dr.,

    ich habe Anfang Januar eine eine Analfissur bekommen. Seit gut einem Monat bin ich aber Beschwerdefrei. Am kommenden Dienstag sollte eine Proktoskopie gemacht werden um sich alles genau anzuschauen und hoffentlich die Heilung zu bestätigen. Leider wurde mir der Termin, wie ich schon befürchtet hatte, aufgrund der aktuellen Lage abgesagt und ich denke dass die Untersuchung nicht vor Mai stattfinden wird.
    Mir geht die Fissur aber nicht aus dem Kopf und ich hatte so gehofft in einer Woche Gewissheit zu haben.
    nun meine Frage, die Fissur wurde lediglich durch eine Tastuntersuchung beim Arzt diagnostiziert. Ich hatte schmerzen genau an der Stelle wo Analfissuren typisch sind. Zudem am Anfang die typischen Stechenden schmerzen beim Stuhlgang und etwas Blut.
    ist es möglich eine erneute Tastuntersuchung durchzuführen um eine Tendenz zur Heilung zu bekommen? Natürlich kann mein Arzt nicht reinschauen, aber vielleicht lässt sich durch die äußerliche Untersuchung was zur Heilung sagen? Oder halten Sie dies für sinnlos? Ich weiß, genaue Auskunft kann nur die Proktoskopie geben, aber da sie eben aktuell nicht möglich ist und ich einfach etwas Gewissheit hätte zur aktuellen Lage.


  • Re: Proktoskopie

    Eine Tastuntersuchung würde Sie gar nicht weiter bringen, denn zur genauen Beurteilung braucht man den klinischen Verlauf und die Proktoskopie. Da Sie gar keine Beschwerden mehr haben, spricht dies für einen guten Verlauf.
    Zusätzlich können Sie jetzt eine Selbstbehandlung mit einem Analdehner machen, (konische Form, Apotheke), die Anwendung erfolgt mit Vaseline, 2 x am Tag je einige Minuten. So wird der Schließmuskel gedehnt und einem Fissurrückfall gut vorgebeugt.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar