• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Stuhl nach Hämorrhoiden-Verödung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Stuhl nach Hämorrhoiden-Verödung

    Guten Morgen,

    am Donnerstag hatte ich einen Termin in der Darmpraxis. Da ich seit mehreren Wochen unter leichtem Stechen und Ziehen im linken Unterbauch leide, war ich eigentlich von meinem Hausarzt zu einer Darmspiegelung überwiesen worden. Da ich aber ebenfalls einen Leistenbruch habe, habe ich mich mit dem Gastroenterologe erst einmal darauf geeinigt, die Unterbauch-Probleme in Bezug auf die Leiste abzuklären.

    Weiterhin leide ich allerdings auch unter starkem Juckreiz im Analbereich, weshalb der Dr. dann eine Hämorrhoiden-Verödung vorgenommen hat.

    Ca. eine Stunde nach der Behandlung hatte ich einen starken Drang auf die Toilette zu müssen. Beim entleeren kam ein ordentlicher Propfen Blut mit heraus. Dies hat mich nun ein wenig panisch gemacht und ich beobachte seitdem meinen Stuhlgang ganz genau. Ich habe mich seitdem ca. 3-4 mal entleert und jedesmal ist noch eine (kleine werdende) Menge Blut zu erkennen. Auch habe ich das Gefühl/den Eindruck, dass mein Stuhl seitdem „dünner“ bzw. schmaler geworden ist.

    Ist das mit der Hämorrhoiden-Verödung zu erklären oder sollte ich doch schnellstmöglich eine Darmspiegelung vornehmen lassen?



  • Re: Blut im Stuhl nach Hämorrhoiden-Verödung

    Die Akutblutung ist wohl im Zusammenhang der Verödung zu sehen, dies tritt sehr häufig auf. Prinzipiell ist aber auch eine Darmspiegelung sicher sinnvoll.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Blut im Stuhl nach Hämorrhoiden-Verödung

      Danke für schnelle Antwort, dass beruhigt mich zumindest etwas. Um eine Darmspiegelung werde ich allerdings wohl nicht mehr herum kommen.

      Kommentar