• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Analvenenthrombose geplatzt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose geplatzt

    Guten Morgen,

    seit letzten Sonntag habe ich eine schmerzhafte Analvenenthrombose.

    Diese sollte laut meinem Hausarzt am Donnerstag morgen beim Chirurgen geöffnet werden aufgrund der Größe.

    Am Donnerstag morgen ist diese jedoch von alleine geplatzt. Die Chirurgin meinte, dass der Körper jetzt erstmal Zeit braucht und hat mir Ibu, Novalgin, Nasenspray, Cortison, Schmerzsalbe und Tabletten zum abschwellen verschrieben.

    Ist seit gestern nur noch Schmierblutung, am Montag soll ich jedoch nochmal hin, da der „Propfen“ wohl noch drin war. Ggf. soll dann nochmal geöffnet werden, wovor ich Angst habe.

    Habe gerade was gefühlt, aber kleiner ist es nicht geworden.

    Wie oft kommt das vor, dass sowas nochmal geöffnet werden muss?

    Gruß

    Andreas


  • Re: Analvenenthrombose geplatzt

    Solange eine geplatzte Analthrombose noch nachschmiert, kann man von einem Restgerinnsel ausgehen. Deshalb lassen Sie am besten den Restbefund entfernen (örtliche Beätubung, ist normalerweise gut auszuhalten !) Erst kann erfolgt meist eine schnelle, komplikationslose Abheilung.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose geplatzt

      Guten Abend,

      vielen Dank für die Antwort.

      Seit gestern abend habe ich keine Schmerzen mehr
      und es blutet nicht mehr, auch kein Nachschmieren.

      Mal schauen was die Kontrolle morgen ergibt.

      Kommentar