• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hypertrophe Analpapille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hypertrophe Analpapille

    Guten Tag Fr. Dr.in Schönenberg und Mitleidende,

    Ich holte mir nach meinem längeren Leidensweg nun eine zweite Meinung. Andere Rektoskopie war unauffällig (lediglich etwas vergrößerte Hämorrhoiden). Hauptsymptom sind Schmerzen (beginnend ca. eine Stunde nach dem Stuhlgang ,teilweise den ganzen Tag), früher auch Blut.
    Diese Proktologin bestätige Hämorrhoiden 2. Grades und zudem habe ich (etwas versteckt zwischen den Hämorhoiden) eine Fissurnarbe, welche gut verheilt aussieht und eine hypertrophe Analpapille. Sie sagte die Papille wäre der Schmerzpunkt.
    Ist es möglich, dass "nur" eine hypertrophe Analpapille z.T. starke Schmerzen auslöst???
    Sie sagt sie wolle diese Papille operativ entfernen. Finden Sie solch eine OP zielführend??

    Vielen Dank

    Beste Grüße

    Ba H


  • Re: hypertrophe Analpapille

    Man würde ehr eine Fissur als Schmerzauslöser vermuten, Ihre Beschreibung ist recht typisch. Eine hypertrophe Analpapille ist ein Reparaturmechanismus des Körpers und macht eigentlich keine Schmerzen.
    Ich würde zu einer Zweitmeinung bei einem andere Proktologen raten.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: hypertrophe Analpapille

      Guten Tag Fr. Dr. Schönenberg,

      vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Eine erneute Rektoskopie ergab leicht vergrößerte Hämorrhoiden, eine sehr schön verheilte Fissurnarbe, leicht vergrößerte Anapapille. Vermutung der Proktologin ist nun Coccygodynie.
      Ich habe brennende und stechende Schmerzen, lediglich direkt am After. Nirgendwo sonst! Ist dieses Krankheitsbild so möglich?? Und eine osteopathische Behandlung sinnvoll?
      Kann auch die (sehr schön verheilte) Fissurnarbe solch Probleme machen? Blut ist seit Monaten nicht mehr bemerkbar.

      Beste Grüße

      Kommentar


      • Re: hypertrophe Analpapille

        Die Beschwerden sind nicht ganz typisch für eine Coccydodynie. Trotzdem würde ich auf jeden Fall raten, die Osteopathie zu versuchen MfG
        DR.E.S.

        Kommentar