• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HAL Ihre Meinung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HAL Ihre Meinung

    Sehr geehrte Frau Dr, Schönenberg,

    ich, M, Mitte dreißig, schlank, war heute beim Proktologen (Hämos 2. Grades ohne Blutung, gesichert durch mittlerweile 3 Enddarmspiegelungen innerhalb einem Jahres) und "es ist schon ein bisschen eng bei Ihnen da hinten, bekomme ich jedes mal zum Hören-

    Hab ihn bei der Ligatur auf die HAL-Behandlung angesprochen, weil meine Hämos hartnäckig sind.

    Er sagte, er hätte das Gerät (ist eine Chirurgische Praxisklinik), würde es mir aber auf garkeinen Fall empfehlen....."da sind Sie mit den Gummi-Ringen viiiiiiiiel besser bedient"

    Meinen Hautarzt, mit dem ich mich sehr gut verstehe, hat mir davon auch abgeraten....

    Was meinen Sie dazu?

    Vielen Dank im Voraus


  • Re: HAL Ihre Meinung

    Ich schließe mich der Meinung des Kollegen voll und ganz an.
    Die Ligatur ist bei mittelgradig ausgeprägten Hämorrhoidenvergrößerungen die beste Methode, schnell und effektiv. Die HAL Operation ist für höhgergradige Hämorrhoidenstadien sinnvoll, hat aber eine hohe Rückfallrate !
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: HAL Ihre Meinung

      Danke für ihre Antwort.

      Laut Proktologen ist es bei mir hinten halt sehr eng, wo sich halt immer wieder kleine Hämos bilden, wie er sagt.

      Ich presse nicht beim Stuhlgang trinke viel Flüssigkeit und bewege mich und reinige den After mit Wasser auf dem Bidget nach dem Stuhlgang. Jede der jeweils 3 Hämorrhoiden (immer an der gleichen Position) wurde bisher 3 mal Ligiert.

      Kommentar


      • Re: HAL Ihre Meinung

        Wenn bereits 3 x Ligaturen durchgeführt wurden ohne großen Erfolg (für mich etwas rätselhaft), wäre der nächste Schritt tatsächlich eine Operation. Die HAL Methode ist eine von mehreren Möglichkeiten, ein schonendes Verfahren, aber mit hoher Rückfallrate.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar