• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen nach Abbindung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen nach Abbindung

    Hallo,

    erstmal ein großes Danke, dafür dass es Menschen wie euch gibt, welche Zeit und Wissen für unsere Anliegen opfern

    Ich bin männlich und 26 Jahre, seit über einem Jahr werden meine hämorrhoiden nun behandelt.
    Letzten Freitag wohl mit Erfolg, jedendalls hatte ich Samstags beide Gummibänder und eine Menge an augenscheinlich hämorrhoiden Substanz ausgeschieden.

    Nebenbei wurde das letzte Jahr auch eine Fissur behandelt, welche ich mir bei der Behandlung eines Darmverschlusses zugezogen habe.
    Laut meines Internisten gibt es hier keine bedenken mehr.

    Nun zu meinen Fragen...

    Ich fühle mich immer noch sehr wund um den Darmausgang, verschrieben wurde mir eine Zinksalbe welche ich aber nur einmal Abends Auftragen darf.
    Darf ich z.B Harmetumsalbe oder einfache Wundschutzsalbe über den Tag nutzen?
    Ich habe bedenken dass ich eine durchgehend Feuchte umgebung schaffe, welche den Heilprozess nicht zuträglich ist.

    Ausserdem muss ich teilweise bis zu 5 mal das Stille Örtchen über den Tag aufsuchen, durch viel Wasser und Flohsamen versuche ich es weich zu halten. Mit einer tragbaren Po-Dusche von Happy Po versuche ich Papier zuvermeiden. Dennoch fühlt es sich nach viel zu viel stress für den Darmausgang an.
    Würde ein Intervall-Fasten hier helfen?

    Mehr fällt mir erstmal nicht ein, danke Ihnen für's lesen und ein frohes Fest!
    ​​


  • Re: Fragen nach Abbindung

    Nachtrag

    Ausserdem Bade ich gerne warm bis heiss und ausgiebig lange. Bis vor Wochen noch mit Zusätzen wie Shampoo etc. Mittlerweile nutze ich nur noch Wasser und schwarzen Tee. Stellt dass eine Reizung da?

    Kommentar


    • Re: Fragen nach Abbindung

      Es ist sicher nicht gut, sehr lange zu Baden, da die empfindliche Anlahaut aufweicht. Wasser bzw. schwarzer Tee als Zusatz für ein Sitzbad sind aber sinnvoll, auch würde ich mich der Empfehlung mit Zinksalbe anschließen. Besser aber nicht viele verschiedene Salben, damit erreicht man nichts.
      Frohe Festtage !
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Fragen nach Abbindung

        Danke für Ihre Antwort!
        Ich werde Ihre Ratschläge beherzigen

        Eine weitere Frage hätte ich, mein Arzt sagte mir als Antwort, dass es die Hämorrhoiden sind, welche sich nach aussen drücken.

        Meine Frage war folgende
        Wenn ich in die hocke gehe, bilden sich direkt am Darmausgang, rechte Seite, kleine Knubbel. Sie schimmern bläulich. Stelle ich mich wieder hin verschwinden diese genau so schnell wie sie sich in der Hocke bilden.

        Handelt es sich dabei um die hämorrhoiden oder eher eine Thrombose? Die Knubbel befinden sich unter der normalen haut.

        Kommentar



        • Re: Fragen nach Abbindung

          Der längere Verlauf und Ihre Beschreibung spricht eher für Hämorrhoiden Stadium III.
          MfG
          Dr. E. S.

          Kommentar


          • Re: Fragen nach Abbindung

            Guten Morgen Dr. Schöneberg.

            Die letzten Tage, seit der Abbindung, waren sehr schmerzhaft.
            Daher habe ich mich entschieden einen neue Praxis zu besuchen, ich bin schon im Klinikum Bad Oeynhausen gewesen. Dort könnte ich mich ab Heute vorstellen.
            Eigentlich hatte ich das fest vor, allerdings verspüre ich seit gestern eine Besserung.

            Nun frage ich mich ob ein warten sinnvoll wäre, bevor ich eine Fachkraft mit Problemen belaste wo evtl keine mehr sind.

            Ich habe die letzten Tage sehr viel Wasser getrunken und Intervall-Fasten begonnen.
            Ausserdem viel Obst und Gemüse gegessen.

            Halten Sie es für Sinnvoll nun einen Klinikarzt zu besuchen? Oder sollte ich dies erst bei wiederkehrenden Schmerzen machen?

            Grüße

            Kommentar


            • Re: Fragen nach Abbindung

              Lassen Sie im Verlauf noch einmal kontrollieren, evtl. als Zweitmeinung.
              MfG
              DR.E.S.

              Kommentar