• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analfissur

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analfissur

    Guten Tag,

    ich habe jetzt zum 3. Mal eine Analfissur in diesem Jahr (Juni, August, Dezember). Das 1. Mal habe ich mit Hametum behandelt, es war auch innerhalb einer Woche weg. Das 2. Mal bekam ich diltiazem, was ich 3 Wochen angewendet habe. Bei der Tastuntersuchung sagte die Proktologin, dass alles glatt abgeheilt ist und erst Mal nichts auf was chronisches hindeutet, man aber zur Sicherheit noch eine Proktoskopie machen kann.

    Jetzt habe ich wieder eine Fissur und habe von der Praxis die diltiazem mitbekommen. Da jetzt dort Urlaub ist, wollte ich fragen, ob ich die diltiazem wieder 3 Wochen nehmen muss, da jetzt nach einer Woche keine Beschwerden mehr da sind.

    Mir wurde Mal die Sperti Salbe empfohlen. Bei den Inhaltssstoffen Bierhefe-Dickextract und Haifischleberöl wurde ich aber zurückhaltend. Kann so eine Zusammensetzung etwas gegen Hämorrhodenbeschwerden ausrichten?

    Wann sollte frühestens eine Proktoskopie nach der Fissur erfolgen?

    Vielen Dank im voraus für Ihre Mühe.



  • Re: Analfissur

    Nehmen Sie die Diltiazemsalbe für 2 - 3 Wochen, unabhängig von den Beschwerden. im Verlauf, nach 6-8 Wochen ist eine Kontrolle der Fissur sinnvoll. Da Sie schon den 2 . Rückfall erleiden, ist es ganz wichtig zu klären, ob sich eine chronische Fissur bildet.
    Die genannte Salbe zur Hämorrhoidenbehandlung hat m.E. im Moment gar keinen Stellenwert, wichtig ist jetzt die Fissur.
    MfG
    Dr. E. S. .
    würde ich

    Kommentar