• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wirklich Analvenentrombose?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wirklich Analvenentrombose?

    Grüss Gott,

    Habe vor ca. 2 Wochen eine Art kleinen Knubel am Anus ertastet und auf Grund von Juckreiz heftig gedrückt und daran gekratzt. Hatte allerdings zu keinem Zeitpunkt Schmerzen. Vor drei Tagen habe ich meine Freundin daraufschauen lassen und sie sagte das ich einen Riss mit blauen stellen daneben habe. War heute gleich beim Proktologen und er hat eine Analvenentrombose diagnostiziert, keine Behandlung erforderlich da kein Blut raus kommt und ich schmerzfrei bin. Nach 5 Wochen soll ich wieder kommen um zu sehen ob der Riss verheilt ist. Kann es wirklich eine Analvenentrombose sein, obwohl ich nie Schmerzen hatte und ein Riss entstanden ist? Habe Angst doch eine Analfistel zu haben.... Der Arzt meinte dass es unter dem Riss nicht weitergeht und mit dem Analspekulum hat er auch nichts gefunden! Vielen Dank schon mal!


  • Re: Wirklich Analvenentrombose?

    Warum zweifeln Sie die Diagnose des Kollegen an, klingt doch alles sehr schlüssig.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Wirklich Analvenentrombose?

      Vielen Dank für die Antwort, verstehe halt nicht woher der Riss kommt und warum ich trotz Thrombose nie schmerzen gehabt habe!?

      Kommentar