• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erneute Kryptitis?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erneute Kryptitis?

    Sehr geehrte Fr. Dr. Schönenberg,

    ich habe hier schon ein paar Mal geschrieben, da ich über 1 Jahr und 10 Monate Beschwerden hatte, deren Ursache sich nicht klären ließ. Am 20.09. wurde festgestellt, dass es eine Kryptits war und sich schon eine Fistel gebildet hatte. Beides wurde operiert. Beschwerdefrei war ich seitdem leider noch nicht, da die Heilung ja ziemlich dauert.

    Nun habe ich seit ca 1,5 Wochen exakt die gleichen Beschwerden, die ich auch vor der OP hatte, nur anstatt auf 6-7 Uhr (dort waren Kryptitis und Fistel) auf 8-9 Uhr. Ich habe deshalb Sorge, dass sich dort eine neue Kryptitis entwickelt hat. Dazu muss ich sagen, dass ich durchgehend einen deutlich erhöhten Druck im Analkanal habe.

    Ich werde in der kommenden Woche vermutlich keinen kurzfristigen Termin beim Proktologen bekommen, bin aber ab Anfang Januar für mehrere Wochen im Ausland und habe dort nicht durchgehend Zugang zu medizinischer Versorgung, geschweige denn zu einem Proktologen.

    Halten Sie es für möglich, dass sich so schnell ein Stück weiter eine neue Kryptitis entwickelt hat? Und kann ich etwas dagegen tun - insbesondere damit sich nicht wieder eine Fistel bildet?

    Herzlichen Dank noch einmal und viele Grüße!


  • Re: Erneute Kryptitis?

    Wahrscheinlicher ist ein Rückfall der vorbekannten Kryptitis, deshalb ist eine Kontrolle jetzt sehr wichtig.
    Man kann als Betroffener nicht so genau die exakte Region des Problems "fühlen", da die Beschwerden immer ausstrahlen, Sicherheit gibt da nur eine erneute Proktoskopie.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Erneute Kryptitis?

      Vielen Dank für Ihre Antwort!
      Ich hatte gehofft, dass eine erneute Entzündung nicht möglich ist, nachdem die Krypte gespalten und die Fistel entfernt wurde.
      Können Sie mir noch sagen, wie eine Kryptitis konservativ behandelt wird, wenn sie - was ich stark hoffe - nicht wieder operiert werden muss?

      Kommentar


      • Re: Erneute Kryptitis?

        Eine Salbenbehandlung bei Kryptitis ist extrem schwierig, besser und effektiver ist meist doch eine Spaltung. Bei schnellen Rückfällen ist oft die Öffnung zu klein gewesen, dann bildet sich ein Rückfall, weil die Öffnung sich oberflächlich verschließt und die Entzündung aber weiter besteht.
        (Dies ist bei Ihnen bis jetzt aber alles Spekulation !)
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: Erneute Kryptitis?

          Heute hatte ich kurzfristig einen Termin beim Proktologen. Es ist trotz anhaltender Beschwerden keine Entzündung zu sehen und auch sonst sieht alles gut aus. Mir wurde Jelliproct als Salbe und Zäpfchen verschrieben und es wurden Hämorrhoiden mit dem Hinweis verödet, dass sich alle Krankheitsbilder ähnlich anfühlen.
          Da das ziemlich genau das ist, was über 1,5 Jahre gemacht wurde, bis Kryptitis und Fistel entdeckt wurden, bin ich etwas skeptisch.

          Wäre eine neue Kryptitis z.B. wegen zu kleiner Öffnung auf jeden Fall sichtbar oder kann so etwas durch eine Proktoskopie ggf. unentdeckt bleiben bzw. im Rahmen einer Proktoskopie nicht zu erkennen sein?

          Herzlichen Dank noch einmal und viele Grüße!

          Kommentar


          • Re: Erneute Kryptitis?

            Verlassen Sie sich einfach auf den aktuellen Befund, klingt alles schlüssig....
            MfG
            Dr. E. S.

            Kommentar


            • Re: Erneute Kryptitis?

              Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg,

              ich würde Sie gern ein weiteres Mal nach Ihrer Einschätzung fragen.
              Nachdem die Beschwerden (s.o.) immer besser wurden, scheine ich nun tatsächlich eine neue Kryptitis auf 7-8 Uhr zu haben. Der Proktologe hat mit eine Salbe mit Cortison und Cortisonzäpfchen verschrieben. Meine Sorge ist, dass sich wieder eine Fistel bildet, die operiert werden muss.
              Gibt es - außer für weichen Stuhlgang sorgen, Analhygiene, pp. - noch etwas, das ich tun kann, um die Heilung positiv zu beinflussen?

              Herzlichen Dank und viele Grüße!

              Kommentar



              • Re: Erneute Kryptitis?

                Die Medikamente sind sinnvoll und vernünftig ! Macnhmal muss aber eine Kryptitis auch (oberflächlich) gespalten werden, damit sie besser abheilt und keine Fistel hervorruft. Dies kann nur der behandelnde Proktolge bei der Wundinspektion beurteilen, sicher haben Sie im Verlauf ja noch einmal eine Kontrolle vereinbart.
                MfG
                Dr. E. S.

                Kommentar


                • Re: Erneute Kryptitis?

                  Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

                  Leider haben die Medikamente noch nicht geholfen.
                  Nächste Woche habe ich einen Termin zum Ultraschall um festzustellen, ob es eine neue Fistel gibt.

                  Dazu hätte ich noch zwei Fragen:
                  - Kann man sagen, wie lange es dauert, bis sich eine Fistel aus einer Kryptitis entwickelt? Die aktuelle Kryptitis ist wahrscheinlich noch ziemlich frisch.
                  - Kann es nach einer zweiten OP zu größeren Problemen kommen - z.B. weil nun mehr Narbengewebe im Analkanal ist o.ä.?

                  Ich würde mich freuen, wenn Sie mir das noch beantworten könnten.
                  Viele Grüße!

                  Kommentar


                  • Re: Erneute Kryptitis?

                    Die Entwicklung einer Fistel ist meist ein langdauerndes Problem, entwickelt sich eher über Monate.
                    Zum Narbengewebe möchte ich aber nicht spekulieren, kann sein, kann nicht sein - aber Sie haben ja keine zweite Operation !!
                    MfG
                    Dr. E. S.

                    Kommentar