• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose

    Guten Abend
    Ich glaube ich habe seit 2011 nach der Geburt meiner Tochter Hämorrhoiden gehabt jedoch nie so schmerzhaft wie die letzten Tage. Heute habe ich mich durchgerungen und war bei einem Proktologen der dann meinte ich hätte 2 sehr große analvenenthrombose. Er gab mir 2 Spritzen und meinte er mache einen Schnitt und fing dann an sehr schmerzhaft das blut wohl auszudrücken. Jetzt ist das 13h her und ich habe immer noch Kreislaufprobleme kann kaum laufen trotz mehrerer 800er ibu und der salbe die er mir verschrieben hat... zudem sind die "Dinger" wieder da. War das jetzt alles umsonst oder muss ich die Tage wieder hin? Weiß nicht wie ich je von dieser couch hoch komme
    Er gab mir leider keine Tipps oder ähnliches. Ich war kaum 10 min drin und dann kam schon der nächste Patient.
    Liebe Grüße

    Ninchen


  • Re: Analvenenthrombose

    Meist bilden ich nach der Behandlung von Analhrombosen Schwellungen des Gewebes ! Es gibt aber auch Rückfälle, wenn die Analthrombosen nicht komplett entleert wurden und nachlaufen. Im zweieen Fall sollten Sie sich noch einmal ärztlich nachbehandeln lassen,denn dann ist die Abheilung deutlich schneller.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar