• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose

    Hallo zusammen!

    ich bin seit Freitag von einer Kirschkern großen Analthrombose geplagt... (hatte ich vor 3 Jahren schon einmal und diese wurde weggeschnitten, würde ich aufgrund der damalig extremen Schmerzen aber gerne vermeiden).
    Samstag Abend war ich dann in der Notaufnahme, hatte schon extreme Angst vor einer erneuten OP. Der Chirurg dort hat mir aber gesagt, dass man so etwas heutzutage nicht mehr operiert. Ich habe Xylocain Gel (3-4x täglich), Diltiazemsalbe (3-4x täglich), Schmerztabletten und Stuhlweichmacher verschrieben bekommen und sollte das ganze nach Bedarf kühlen.
    Die Schmerzen sind mittlerweile nur noch leicht, bzw. wenn ich merke, dass er wieder leicht weh tut kühle ich sofort oder creme mit der Salbe, kleiner ist das ganze auch schon etwas geworden, wird aber ab und an doch wieder etwas geschwollener.

    Nun zu meiner Frage: Die Salben dienen ja eher nur zur Schmerzbekämpfung. Kann ich noch etwas tun, damit es auch schneller abschwillt? Und wie lange kann ich die Salben in der Häufigkeit verwenden? Falls es nicht kleiner wird, ab wann sollte ich nochmal einen Arzt aufsuchen?

    Ich weiß, dass so ein Biest Geduld erfordert, aber ich will alles richtig machen, um eine erneute OP zu umgehen, bin für alle Tipps dankbar :-)

    Vielen herzlichen Dank schon mal für alles und liebe Grüße!


  • Re: Analvenenthrombose

    Ich muss mich korrigieren: die Diltiazemsalbe fördert die Durchblutung, wodurch es ja auch schneller abschwellen sollte, oder? Oder soll ich lieber eine Heparinsalbe verwenden? :-)

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose

      Die Diltiazemsalbe dient zur Drucksenkung im Schließmuskel, so soll die Heilung, besonders bei Analfissuren erleichtert werden. Sinnvoll ist auch eine Heparinsalbe, sie hilft, das Gerinnsel in der Analthrombose aufzulösen.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Analvenenthrombose

        Vielen lieben Dank für Ihre schnelle Antwort!! Kann ich denn beide Salben gleichzeitig verwenden?

        Liebe Grüße
        Laura

        Kommentar



        • Re: Analvenenthrombose

          Die Konbimntion ist nicht so sinnvoll. Alles wird doch schon deutlich besser, da ist keine lange Behandlung erforderlich.....
          MfG
          Dr. E. S.

          Kommentar