• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analfissur oder doch was anderes?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analfissur oder doch was anderes?

    Ich habe seit dem 11.10 sehr starke Dauerschmerzen im Afterbereich. Ich hatte mehrmals einen härteren Stuhlgang und seit diesem leide ich an extremem Dauerschmerzen, egal ob ich sitze oder liege im Analbereich. Ich hatte bis dato kein Blut am Toilettenpapier. Ich war am 12.10 Abends in der Notaufnahme da ich die Schmerzen nicht mehr aushielt. Dieser machte eine Tastuntersuchung konnte aber nur eine "Fissur" ertasten aber nicht sehen im hinteren Bereich. Er verschrieb mit eine betäubende Creme und Novalgin gegen die Schmerzen. Leider hat sich bis dato nichts getan und ich komme mit der Creme auch nicht bis zur Fissur so das ich unter wirklich starken Schmerzen, brennen und ein Druckgefühl leide. Ist das normal oder kann es doch auch etwas anderes sein? Vorallem, wie lange dauert dieser Dauerschmerz?
    Vielen lieben Dank vorab
    Lg

  • Re: Analfissur oder doch was anderes?

    Dauerschmerz ist nicht ganz typisch für eine Analfissur ! Suchen Sie kurzfristig einen Proktologen auch, nur eine klare Diagnose hilft weiter.
    MfG
    DR.E.S .

    Kommentar


    • Re: Analfissur oder doch was anderes?

      Vielen Dank für die rasche Antwort. Ich war heute bei einem Ptoktologen, dieser meinte der Dauerschmerz kommt von einem Dauerkrampf des Schließmuskels sowie der nicht 100% igen Reinigung der Fissur. Ich bekam nun einen Analdehner sowie eine betäubende Creme und ein krampflösendes Mittel zur Einnahme. Klingt diese Diagnose vertrauenswürdig? Er meinte wenn es bis Samstag nicht besser wird, sollten wir es am Sonntag operieren durch ein "Veröden" oder so.
      Danke
      mfg

      Kommentar


      • Re: Analfissur oder doch was anderes?

        Das klingt sehr vernünftig !
        Dr. E. S.

        Kommentar