• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachschmieren von Stuhl

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachschmieren von Stuhl

    Hallo zusammen!

    Ich melde mich hier ziemlich verzweifelt wegen eines Problemes, das mich nun ca. seit Februar/März diesen Jahres begleitet (das war eine Phase in der ich viel ungesundes Zeug aß, mich wenig bewegte usw.)

    So kommt es, dass ich nach yem Stuhlgang immer sehr lange meinen After reinigen muss, da immer und immer wieder noch Kot am Papier zu finden ist. Ich möchte eigentlich nicht so viel reiben, weil das ja nicht gut sein soll, aber es hört einfach nicht auf.
    Selbst wenn dann mal alles vermeindlich entfernt sein sollte und ich mich etwas bewege, erneut auf die Toilette gehe und nachwische, befindet sich wieder Kot am Papier.

    Mittlerweile war ich schon zur Dickdarm- und Enddarmspiegelung, wo von meiner Proktologin organische Ursachen erst einmal ausgeschlossen wurden.

    Sie gab mir eine Salbe, um die Muskulatur zu beruhigen (ich hatte bis dato auch durch Anspannung auf der Toilette auch hier und da mal Probleme mit der Ausscheidung des Stuhls), sowie ein Medikament gegen Durchfall (Loperamid glaube ich), da sie vermutet, das Nachschmieren könnte durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit entstehen.

    Aber wie ist das zu deuten? Vorher hatte ich auch nie Probleme, egal welche Konsistenz der Stuhl hatte und solche Probleme habe ich wirklich nur nach dem Stuhlgang.
    Müsste ich das Problem beschreiben würde ich sagen, dass es so ist, dass vielleicht Stuhl Ende des Afters hängen bleibt und dann nachrutscht.
    Aber kann das überhaupt sein? Der Schließmuskel müsste doch alles dicht halten.

    Meine Frage:
    Hat jemand ähnliches Problem? Kann mir einer der Experten das erklären?
    (Ich schrecke auch nicht vor genauen anatomischen Beschreibungen zurück, gerne her mit eurem Fachwissen).


    Zu mir noch: ich bin männlich und 21 Jahre jung.


    Liebe Grüße und im Voraus großes Dankeschön!

  • Re: Nachschmieren von Stuhl

    Noch ein Edit:
    ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber ich hatte im Zeitraum des Beginns eine Zwangsstörung, die mittlerweile behandelt wurde. Bis dato stand die Vermutung im Raum, es könne sich um ein psychosomatisches Problem handeln, da ich ein Problem mit übertriebener Körperhygiene hatte (was aber eher Hände betraf als After).

    Kommentar


    • Re: Nachschmieren von Stuhl

      Stuhlschmieren kann mt weicher Stuhlkonsitenz zusammen hängen, deshalb ist ein Versuch mit ballaststoffreicher Kost und evtl. Zusatz von Flohsamen sinnvoll. NIEMALS viel Reiben beim Abwischen, macht nur viele neue Probleme, besser abwischen und dann ausduschen.
      Stuhlschmieren kann auch manchmal ein Hinweis ein auf einen inneren Schleimhautvorfall = Mukosaprolaps,(eigentlich sind Sie dafür zu jung !) fragen Sie Ihren Proktologen noch einmal genau, ob ein solches Problem vorhanden sein könnte.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Nachschmieren von Stuhl

        Hallo Frau Dr. Schönenberg!

        Erst einmal danke für die rasche Antwort!

        Wegen des Schleimhautvorfalls muss ich sagen, dass ich ja wie gesagt schon jeweils bei einer Dickdarm- und dann ein paar Monate später nochmal Enddarmspiegelung untersucht worden bin. Dort wurde mir gesagt, dass mit der Schleimhaut, den Hämorrhoiden, usw. alles in Ordnung ist. Ich werde dennoch nochmal nachfragen.

        Schließlich muss ja etwas passiert sein. Vorher war wie gesagt egal bei wie viel Stress und welcher Konsistenz auch immer, alles dicht. Nun schmiert es nach, außer bei Durchfall. Da bleibt seltsamerweise alles sauber.

        Kommentar