• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wundheilung 10 Monate nach Fistel OP

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wundheilung 10 Monate nach Fistel OP

    Sehr geehrte Frau Doktor,
    10 Monate ist meine Fistel-OP nun her und ich habe nach wie vor eine kleine Wunde im After, die sich seit März nicht mehr großartig verändert hat. Für mich sieht sie aus wie eine oberflächliche Schürfwunde, aber es brennt, juckt, sticht und schränkt mich stark ein.

    Bisher wurde folgendes gemacht:
    -Diabetis ausgeschlossen
    -Endoskopie (keine auffälligen Befunde)
    -MRT (nichts auffällig)


    Wundränder sind glatt und ich war bisher bei zwei Chirurgen, beide finden keine Auffälligkeiten. Es heilt aber einfach nicht ab und der Spruch "das braucht halt seine Zeit" ist für mich mittlerweile unglaubwürdig, da die Wunde, wenn überhaupt, sehr sehr langsam abheilt. Bei dem Tempo laufe ich in 2 Jahren noch mit der Wunde rum.

    Hätten Sie noch eine Idee, was ich machen könnte? Kennen Sie Fälle wie Meinen?

    Danke für Ihre Antwort

  • Re: Wundheilung 10 Monate nach Fistel OP

    Außerdem nässt die Wunde und gelegentlich sieht man ein weißlich, gelbliches Sekret. Trotzdem keine Auffälligkeiten zu sehen....

    Kommentar


    • Re: Wundheilung 10 Monate nach Fistel OP

      Man hat doch den starken Verdacht, daß die Fistel weiter aktiv ist und nicht ganz abgeheilt !
      Vielleicht holen Sie doch noch einmal eine Zweitmeinung ein, am besten von einem bisher unbeteiligten Fachmann.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Wundheilung 10 Monate nach Fistel OP

        Danke für Ihre Antwort,
        sowohl zwei Fachärzte, als auch der Radiologe beim MRT, haben mir versichert, dass kein Rezidiv vorhanden sei. Gibt es eine andere Erklärung oder kann man durch eine Endoskopie und einem MRT eine Fistel übersehen?

        Kommentar



        • Re: Wundheilung 10 Monate nach Fistel OP

          Die Diagnostik ist sehr umfassend, damit ist ein Reizidiv mit fast 100% Sicherheit auszuschließen. Jetzt bleibt wohl erst einmal, einfach abzuwarten....
          MfG
          Dr. E. S.

          Kommentar