• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hämorrhoiden nach longo op

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hämorrhoiden nach longo op

    Hallo,
    ich wurde vor 4 Wochen wegen Hämorrhoiden 3. grades operiert.
    Nach nur einer Woche schien es so als wären sie wieder da und jetzt nach 4 Wochen sind sie genauso groß wie vor der op...
    Ich weis nicht warum ich drücke auch auf der Toilette nicht so stark.
    War es nicht die richtige op für mich ?
    Ich hab nächste Woche einen Termin zur Nachuntersuchung.
    Kommt eine andere OP in frage? Wenn ja welche?
    Ich möchte nicht wieder nach nur wenigen Wochen erneut Hämorrhoiden bekommen..

    mit freundlichen Grüßen

  • Re: Hämorrhoiden nach longo op

    Ein Rückfall nach 4 Wochen ist nur schwer vorstellbar, Sie müssen jetzt einfach zuerst die Nachuntersuchung abwarten, sonst bleibt alles Spekulation.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Hämorrhoiden nach longo op

      Hallo,
      also ich war das zweite mal bei der nachuntersuchung da es beim ersten mal nicht geklappt hatt wegen den schmerzen.
      Beim zweiten mal wurden wieder Hämorrhoiden festgestellt.
      Hab jetzt wider einen Termin da schaut dann der Chef Arzt drüber...
      Der Arzt der mich untersuchte meinte mann könnte es mit einer Gummiband Ligatur versuchen weil es die blutzufuhr drosseln kann aber ich habe abgelehnt da bei der longo op doch auch die blutzufuhr gedrosselt wird und dies hatt schon nicht geklappt.
      Was würden sie mir empfehlen wie es weiter geht ?
      Warum könnten sich so schnell wieder Hämorrhoiden gebildet haben?
      Nach nur einer Woche nach OP waren schon wieder vergrößerte Hämorrhoiden entstanden.

      mit freundlichen Grüßen

      Kommentar


      • Re: Hämorrhoiden nach longo op

        Warten Sie jetzt erst einmal ein paar Monate die Umbauvorgänge nach der Operation ab, erst dann kann man sinnvoll entscheiden, welches der beste Behandlungsweg ist.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar