• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

After

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • After

    Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg

    Ich habe mich eben in einem anderen Post dazu geäussert: Nachdem ich anfänglich vermutlich wegen Seife und feuchten Toilettenpapier im Afterbereich Problem bekam, habe ich eine Reihe Salben und Cremes verwendet welche mein Problem noch viel weiter verschlimmert haben. Das war vor ca. 3 Jahren. Das Problem war ein ständiges Druckgefühl das kaum auszuhalten war, welches ich nun mit Olivenöl und anfänglichen Analdehnerübungen (Ich hatte deswegen auch einen zu hohen Tonus) gut in den Griff bekam.

    Offenbar habe ich mir mit mit der Seife und den feuchten Toilettenpapieren damals die den After "Kaputt gemacht". Der Problembereich Umfasst etwa eine Fingerkuppe weit in den Anus und etwa 1 Euro Stück gross um den Anus. Wenn ich das Olivenöl täglich verwende bin schmerzfrei, setze ich es ab, beginnen die Beschwerden wieder, aber mit einer kleinere Intensität als noch vor 2 oder 3 Jahren. Also schätungsweise pro Jahr 20 bis 30% bessser. Ich kann also ein paar Tage ohne Olivenöl sein, was vorher nicht möglich war.

    Der Proktologe hat ausser eine aus seiner Sicht asymptomatische Hämoroide und eine verheilte Fisur nichts feststellen können. Ich habe auch eine Enddarmspiegelung gemacht und es war alles in Ordnung. Zu meinen Beschwerden kann sich der Proktologe keinen Reim machen.

    Grundsätzlich frage ich mich nun Folgendes:

    1. Kann ich davon ausgehen, dass ich das Olivenöl ganz absetzen kann? Oder regeneriert sich dieser Bereich nie mehr vollständig?

    2. Mein Sphinktertonus ist noch immer erhöht. Wie kann ich diesen weiter minimieren?

    3. Könnte es sein, dass meine Hämoroide doch nicht so asymptomatisch ist? Sie ist innen und ist von aussen nicht sichtbar. Von aussen schaut alles normal aus.

    4. Wie soll ich Ihres Erachtens weiterfahren?

    Mit freundlichen Grüssen und besten Dank im Voraus für Ihre Antworten
    Harry

  • Re: After

    Da das Olivenöl gut geholfen hat, würde ich die Hautpflege so weiter machen, der Erfolg gibt Ihnen recht. Reizzustände der äußeren Analhaut kann man auch mit Zinksalbe, z.B. Penatencreme behandeln.
    Gegen den hohen Schließmuskeltonus können Sie auch weiter mit dem Analdehner behandeln, dies ist bei korrekter Anwendung nebenwirkungsfrei.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar