• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Innere Analvenenthrombose od. Hämorrhoiden Schmerzen ... ?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innere Analvenenthrombose od. Hämorrhoiden Schmerzen ... ?

    Hallo zusammen !

    Wer kann mir dazu einen Rat geben bzw. mir helfen ?

    Also ich habe gestern bei meiner Proktologin (wo ich am 1.3.19 war) angerufen u. sie gefragt wg. meiner immer noch Schmerzen, Brennen im After. Sie meinte ich soll nicht so viel drüber nachdenken u. im warmen Wasser entspannen - geht's noch :-( ?????? Ich soll Zäpfchen Postericort noch restl. 4 nehmen bzw. weitere 10 - nach einer Pause ! Sie hatte kleine innere AVTs entdeckt bei 5+11 Uhr SSL. Hoff. stimmts auch !?

    Sie weiß ja gar nicht, wie das ist, wenn man gut 1-1,5 Jahre damit Probleme=Schmerzen... hat :-(
    Wenn ich meine Hämos abbinden lasse (1. Grades), hab ich nachher best. noch mehr Probleme = Entzündungen + erhöhter Schließmuskeldruck !?

    Wie sehen eigentl. kleine, innere Analvenenthrombosen aus = etwas erhöht bzw. dick im After + rotblau, neh ?! Die können ja nicht 2. Grades sein, oder ?!
    Meine Hämos waren im Apr. 2017 = 2. Grades !
    Viell. wurden seit 21.4.17-31.7.18 meine Analvenen statt Hämos verödet od. sind d. inneren AVT weit weg v. den Hämos (lt. Proktologin jetzt 1. Grades) ?!

    Ich rufe am Montag mal in Klinik an, wo ich verödet wurde u. frage, welche Farbe Hämos haben !
    Ob alles richtig war = Verödung !

    Ich laß nach Ostern meine Prostata noch untersuchen - viell. entzündet = chronische Prostatitis = deren Flüssigkeit (0,1 L) ;-) !
    Im Juni 2018 + Okt. 2018 hatte ich gar keine Schmerzen … !!
    Komisch, neh !

    Danke schon mal für Eure Hilfe !

    Gruß
    Astro Volker

  • Re: Innere Analvenenthrombose od. Hämorrhoiden Schmerzen ... ?

    3x der gleiche Text bringt auch nicht mehr antworten.

    Kommentar