• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Marisken? Hämorrhoiden? Feigwarzen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marisken? Hämorrhoiden? Feigwarzen?

    Guten Morgen!

    Ich bin ziemlich verzweifelt.
    Man sagte mir, ich hätte s.g. Marisken vom Damm bis zum After (verschieden große Knubbel die nicht schmerzen). Da Sichd iese Knubbel nun aber auch in Richtung Scheideneingang entwickelt haben, bin ich nun langsam wirklich sehr verzweifelt.
    Am Donnerstag war ich bei einem Proktologen, um sich diese Hautknoten anzusehen. Angefangen haben diese Hautknötchen ganz ganz klein, vielleicht Linsengroß am Damm und wurden dann immer mehr und größer. MIttlerweile ist es ein großer Hautknoten (Mandelgröße) mit zwei kleineren "Auswüchsen" nebendran. Direkt am After befindet sich auch ein kleiner Hautknoten. Am Damm kommen nun langsam kleine Knubbelchen nach, was mich verzweifeln lässt. Nun schließlich funktioniert die Hygiene nicht mehr richtig und es stört massiv. Außerdem fühle ich mich in meinem Körper nicht mehr so wohl, da es auch alles andere als ästhetisch ist.
    Festgestellt wurde dann, dass die Marisken vorerst nicht behandelt werden sollten (durch Lasern etc.), da eine Fistel entdeckt wurde, direkt neben dem Scheideneingang. Die Fistel hat eine Vebrindung von Hautoberfläche zum Darm, nun laufe ich mit einer "loop Drainage" herum und bin alles andere als begeistert. Diese muss natürlich behandlet werden, bevor wir irgendein anderes Problem "angreifen" können. Höchstwahrscheinlich muss das operiert werden, ...
    Nun habe ich sehr viel recherchiert, da ich mir Gedanken über die Folgen einer OP mache. Dabei bin ich darauf gestoßen, dass diese Knubbel eventuell sogar Feigwarzen sein könnten (ich bin seit 6 Jahren verheiratet und keiner von uns hatte andere Geschlechtspartner). Es wird beschrieben, da diese Knubbel auch "Hahnenkammähnlich" aussehen. Die Knubbel, die direkt am Scheidenausgang sitzen, sehen ganz ganz leicht Kammartig aus und ich habe jetzt riesige Angst, dass es sich gar nicht um Marisken handelt, sondern um Feigwarzen - Hämorrhoiden sollten sich ja nun soweit nicht ausbreiten, da diese ja normaler IM oder maximal AM (je nach Grad) After sitzen, oder? Und wären es Feigwarzen, würde man das sicherlich auch ganz klar unterscheiden können, öder?
    Ich habe jetzt total viel Angst, dass mir im "Schritt" alles zuwächst mit diesen Hautknoten und eine Entfernung sehr schmerzhaft wird.
    Heute Abend gehe ich zu einem anderen Proktologen für eine zweite Meinung (ich fühlte mich bei dem anderen Arzt am Donnerstag nicht sehr wohl), bin dennoch aber völlig aufgelöst, da ich Angst vor einer Operatin (Fisteln und "Marisken") habe.

    Danke für Antworten und Tipps!

    Viele Grüße,
    Kätzchen_92