• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Innere Analvenenthrombose vom Hämorrhoiden Veröden ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innere Analvenenthrombose vom Hämorrhoiden Veröden ?

    Hallo zusammen = Community !

    Ich bräuchte mal einen Tip von Euch:
    Ich habe Probleme im After=Enddarm drin schon seit Anfang April 2017 :-(

    Also ich habe mir in 2017 meine inneren Hämos (2. Grades) veröden lassen = 8 mal, in 2018 noch 6 mal. Probleme = Brennen, Schmerzen, Pieksen habe ich immer noch, leider. Morgens ist es weniger, kurz nach dem Aufwachen fast gar nichts ! Manchmal sogar keine Probleme = nur für wenige Std. ! In der warmen Badewanne = ca. 20 Min. bei 39-40 Grad sind die Schmerzen dann fast weg für einige Std. ! Manchmal strahlt der Schmerz, das Brennen, Pieksen auch in d. linke Pobacke aus :-( Jetzt sind meine Hämos auf 1. Grades geschrumpft lt. Enddarmspiegelung ! Viell. sind d. ganzen Verödungen auch zu viele gewesen für d. Schleimhaut ?! Geblutet bei mir aus dem Anus hat es außer beim Veröden nicht !
    Ich habe heute noch mal bei dem Arzt, der die Hämos verödet hat mit Verödungsmittel Erdnussöl, nachgefragt, welche Richtungen SSL es waren:
    In 2017 = 5, 11, 7 Uhr, in 2018 = 11, 10, 1 Uhr !
    In Richtung SSL = 10 war ein großer Hämorrhoiden Knoten lt. Enddarmspiegelung im Juli 2018 zu sehen. Lt. Arzt, der d. Verödung durch- geführt hat, waren auch noch 1-2 weitere = kleine Knubbel zu veröden.
    Der Hämos-Knoten bei 10 Uhr SSL ist jetzt so gut wie weg.
    Beim Reinspritzen des Erdnussöls hat es immer etwas weh getan + auch etwas geblutet - ist das normal ? Nachdem die Spritze wieder draußen war, hat nix mehr gepiekst.
    Bei einer anderen Proktologin = Enddarmspiegelung wurden am 1.3.2019
    intraanale Thrombosen festgestellt bei SSL = 5, 11 Uhr - ist das ein Zufall oder hat das etwas mit dem Veröden der Hämos zu tun = viell. sind die Analvenen statt der Hämorrhoiden verödet worden ?

    Ich habe von der Proktologin 10 Postericort Zäpfchen verschrieben bekommen - ich habe bis jetzt 7 davon aufgebraucht + noch kaum Wirkung - od. braucht man da Geduld = mehr als 10 Zäpfchen, nach einer Pause viell. noch 10 mehr davon ?
    Meine Probleme damit sind eher größer geworden statt weniger :-(
    Viell. brauche ich auch noch etwas Geduld - damit es besser wird ?!
    Viell. waren das Brennen, Schmerzen, Pieksen keine Hämos - sondern Analvenenthrombosen ...., oder ?

    Was meint Ihr dazu - auch schon mal so etwas gehabt ?

    Danke für Eure Hilfe !

    Gruß
    Astro Volker