• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diltiazem-Salbe und Metoprolol gefährlich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diltiazem-Salbe und Metoprolol gefährlich?

    Hallo,
    ich trage seit 2 Tagen diese Salbe auf wegen einer Analfissur.
    Ich habe bemerkt, dass mein Ruhepuls auf 50 sinkt. Ist dies gefährlich?
    Wie oft kann ich die Salbe pro Tag auftragen? Besser nur 2 mal?

    Vielen Dank.

  • Re: Diltiazem-Salbe und Metoprolol gefährlich?

    Ganz vergessen die Dosierung von Metoprolol anzugeben: 47,5 mg. Bekomme ich für Angststörung. Alter: 29.

    Kommentar


    • Re: Diltiazem-Salbe und Metoprolol gefährlich?

      Die Aufnahme von Salbensubstanzen in den Gesamtoganismus ist minimal und praktisch immer zu vernachlässigen, außerdem ist die Metoprolol Dosis sehr geing.
      Also - machen Sie sich keine Sorgen.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Diltiazem-Salbe und Metoprolol gefährlich?

        Sehr geehrte Frau Dr. Schöneberg,

        vielen Dank für Ihre Antwort. Ich nehme die Salbe bereits seit 9 Wochen, mit 2-wöchiger Unterbrechung zwischendrin. In den zwei Wochen war ich symptomfrei, bis es wieder mit Schmerzen losging. Auffällig ist nach wie vor, dass ich mit 3x täglich Salbe auftragen die Metoprololdosis auf 23,75 mg reduzieren muss (sonst fühle ich mich unwohl wegen niedriger Herzfrequenz/Blutdruck). Als ich die Salbe abgesetzt habe, hatte ich mehrere Tage lang Absetzsymptome (vor allem Herzrasen) und musste Metoprolol zeitweise auf 95 mg erhöhen.
        Die Salbe hilft mir nach wie vor gut bei den Schmerzen. Vermeiden will ich unbedingt eine OP, jetzt frage ich mich wie lange ich die Salbe sinnvoll nehmen kann.

        Kommentar



        • Re: Diltiazem-Salbe und Metoprolol gefährlich?

          Die Salbe ist nur kurze Zeit sinnvoll (1-2 Wochen), wenn eine Anlafissur hochakut ist und noch kein Analdehner eingesetzt werden kann. Sie können jetzt sicher einen Analdehner versuchen, der ist Nebenwirkungsfrei!
          MfG
          Dr. E. S.

          Kommentar