• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

    Hallo,
    ich (männlich, 23 Jahre) habe seit 4-5 Monaten Schmerzen im Afterbereich und sehr starke Probleme beim Sitzen. Als ich vor 4 Monaten beim Proktologen war wurde mir gesagt, dass mein Schließmuskel (Sphinktertonus) zu stark ist und dass ich Hämorrhoiden habe. Die Hämorrhoiden wurden verödet und in den Nachfolgeuntersuchungen wurden diese nicht mehr als auffällig angesehen. Die Probleme sind allerdings geblieben. In dieser Zeit hatte ich leichte Probleme beim Stuhlgang, allerdings sind diese eine Woche nach der Verödung verschwunden. Bis heute habe ich keine Schmerzen beim Stuhlgang und auch keine Auffälligkeiten im Stuhl. Analfissur wurde von allen Ärzten ausgeschlossen.

    Nach einem 11-Stunden Flug im November letzten Jahres haben sich die Schmerzen noch weiter verstärkt (durch das lange Sitzen) und ich habe nachts eine Woche lang stark geschwitzt, sodass ich mein Shirt 3-4 Mal die Nacht wechseln musste. Der Proktologe im Urlaub wirkte sehr kompetent und hat mir erklärt, dass es wohl eine Proktitis oder/und Prostatitis sei (die Schleimhaut ist wohl gereizt). Medikamente habe ich allerdings keine bekommen, außer eine Creme (hat nichts gebracht) und Ibuprofen/Diclofinac gegen die Schmerzen (hat auch nichts gebracht).

    Als ich wieder in Deutschland war, hat der Proktologe eine diskrete Proktitis feststellen können, welche allerdings nicht wirklich schlimm ist und nur ganz schwach vorhanden sei. Im Blutbild war alles in Ordnung (auch PSA-Wert) und ein Ultraschall hat auch keine vergrößerte Prostata gezeigt. Der Proktologe hat mir keine Medikamente verschrieben. Die Beschwerden sind in den letzten 2 Monaten ein wenig besser geworden. Ich habe allerdings permanent ein Pieksen/Stacheln im Afterbereich. Die genaue Stelle ist schwer festzustellen. Es fühlt sich an, als würden meine Haare im Afterbereich in die Haut pieksen. Ich kann nicht sagen, ob das Gefühl von innen oder von außen kommt (vermutlich ja von innen).

    Das Pieksen ist zwar nervig, kann ich aber aushalten. Nach meinem ersten Arbeitstag am Freitag, bei dem ich den ganzen Tag sitzen muss, sind erstmalig wieder stärkere Schmerzen beim Sitzen aufgetreten (nach 4-5 Stunden gingen die Schmerzen los). In den letzten 3 Monaten habe ich fast nie länger als 2-3 Stunden am Stück gesessen. Die Schmerzen beschränken sich dabei nicht nur auf den After, sondern ich habe ein Brennen am Damm bis zum Hoden und sogar bis in die Leisten. Das ganze ist sehr unangenehm und anscheinend zeigen auch keine Schmerzmittel Wirkung. Neben Ibuprofen und Diclofinac habe ich auch Novalgin ausprobiert. Das erstaunliche ist, dass ich diese Schmerzen bis zum Abend hatte, heute morgen war das Brennen allerdings wieder verschwunden. Ich fürchte, dass es Montag mittag/nachmittag wieder losgeht, nachdem ich länger gesessen habe.

    Ich habe wirklich sehr große Angst, dass mein Job gefährdet ist. Auch leide ich psychisch stark unter den Beschwerden, da ich den ganzen Tag daran denke.

    Meine Fragen an Sie sind folgende:

    1) Sind die Beschwerden typisch für eine Proktitis (bzw. gereizte Analschleimhaut) und führt ein langes Sitzen zu stärkeren Schmerzen (Brennen im Damm / Hoden / Leisten) ?

    2) Wenn ja, was kann ich tun, dass a) es wieder weggeht und b) ich länger sitzen kann?

    3) Können die Probleme von dem erhöhten Sphinktertonus kommen? Ich verwende einen Analdehner, was problemlos und ohne Schmerzen klappt (geht komplett rein). Zusätzlich verwende ich Dilitizem-Creme 1x abends, welche 5 Minuten nach dem Einführen ein wenig brennt, aber sonst auch problemlos angewandt werden kann.

    4) Könnte es eine chronische Prostatitis sein bzw. das CPPS ?


    Ich weiß, dass das jetzt ziemlich viele Informationen auf einmal sind. Ich hoffe, Sie können mir einen Rat geben. Ich bin leider etwas verzweifelt.

    Vielen Dank im Voraus!











  • Re: Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

    Ich kenne keine Hämorrhoidalleiden oder andere Analerkrankungen, die ohne sichtbare Veränderung, z. b. Proktitis oder Analekzem Beschwerden durch Sitzen auslösen.
    Wenn solche analen /urologischen Erkrankungen wirklich ausgeschlossen sind, sollten Sie überlegen, ob Ihre Nerven Ihnen einen Streich spielen. Ob hilft Kühlen der Analregion, um Missempfindungen zu unterdrücken.
    Und ganz wichtig: nicht immer dran denken !!
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

      Erstmal danke für die Antwort.

      Die Proktitis wurde ja nicht ausgeschlossen, sondern es wurde gesagt, dass es eine leichte Proktitis ist (Schleimhaut gereizt). Allerdings wurden mir dafür keine Medikamente verschrieben. Gibt es da nichts was man nehmen kann? Kann so eine Proktitis bis zum Damm/Hoden ausstrahlen? Wie lange kann so eine Erkrankung dauern?

      Kommentar


      • Re: Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

        Ich wäre sehr dankbar über eine Antwort von Ihnen Frau Dr. Schönenberg.

        Ich habe beim Sitzen starke Schmerzen, sodass ich an nichts anderes mehr denken kann. Beim Laufen habe ich ein leichtes Piksen/Kribbeln und beim Liegen, z.B. abends im Bett, habe ich gar keine Schmerzen. Auch beim Stuhlgang hab ich keine Probleme.

        Ich habe mittlerweile fast alle deutschen Seiten zu Analkrankheiten im Internet durchsucht, und es kann eigentlich nur eine Entzündung der Schleimhaut sein (Proktitis). Der Arzt hat eine leichte Proktitis diagnostiziert.

        Meine Fragen: Wie lange dauert eine solche Erkrankung (habe ja schon seit 5 Monaten Schmerzen)? Gibt es keine Medikamente dafür?

        Kommentar



        • Re: Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

          Eine Proktitis ist eine sehr schlüssige Erklärung, bedeutet Reizzustand, dieser kann sehr unangenehm werden.
          Versuchen Sei Sitzbäder (3 Minuten) mit Gerbstoffen wie Tannolact im Wasser, dann Zinksalbe auftragen. Die Analregion sollte immer nur mit klarem Wasser gereinigt werden, nie Feuchttücher etc. verwenden, weil so die Reizungen entstehen können.
          MfG
          Dr. E. S:

          Kommentar


          • Re: Pieksen/Stacheln am After und verstärkte Schmerzen beim Sitzen

            Ich vermute das bei mir auch. Beschwerden seit 1.5 Jahren

            Kommentar