• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analthrombose

    Guten Tag,
    vor 4 Tagen hat meine Hausärztin eine Analvenenthrombose festgestellt. Habe 3 Tage 3 x täglich 200 mg Ibuprofen genommen und mit posterisan protect gecremt.


    Der Schmerz ist noch ab und zu da. Meine Fragen:

    Wie lange ist Schmerz als normal anzusehen oder hat sich etwas entzündet?

    Wie lange besteht die Gefahr, dass die Thrombose platzt?

    Ich habe einen Bürojob mit 8 Stunden sitzen und demnächst plane ich eine längere Autofahrt (3 Stunde Hinfahrt und nach Aufenthalt 3 Stunden Rückfahrt). Beeinträchtigt so etwas die Heilung? Wäre eine Krankmeldung sinnvoll?

    Wie lange sollte ich noch cremen und ist diese Creme in Ordnung?

    Vielen Dank im voraus.

    Freundliche Grüße




  • Re: Analthrombose

    In der Akutphase, ungefähr eine Woche, ist das Auftragen einer Heparinsalbe sinnvoll. Das Aufplatzen einer AVT betrifft meist sehr große Analthrombosen, nimmt im Laufe der Zeit immer weiter ab. Leichte körperliche Bewegung ist kein Problem, eine Krankschreibung in der Regel nicht notwendig.
    MfG
    Dr. E. S:

    Kommentar