• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose plötzlich größer geworden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose plötzlich größer geworden

    Seit einer Woche habe ich eine Analvenenthrombose. Erst war sie nur erbsengroß und bis gestern sehr schmerzhaft. Ich wollte sie nicht aufschneiden lassen, was ich jetzt bereue.

    Die Schmerzen haben heute zwar geringfügig nachgelassen, aber dafür ist die Thrombose jetzt plötzlich auf Traubengröße angewachsen.

    Behandelt habe die Thrombose bisher mit Heparin 60.000 Salbe. Bringt es was, jetzt noch die 180.000 I.E. zu kaufen?

    Und was kann ich sonst noch tun?


  • Re: Analvenenthrombose plötzlich größer geworden

    Alle Salben helfen in diesem Fall nur sehr schwach.
    Wenn Sie starke Beschwerden haben, sollte man die AVTbesser aufschneiden, je früher, desto größer sind die Erfolgsaussichten .
    MfG
    Dr.E.S .
    .

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose plötzlich größer geworden

      Die Schmerzen sind deutlich zurückgegangen, aber es irritiert mich halt dass es größer wurde.

      Macht eine OP nach einer Woche noch Sinn?

      Es ist leider so dass ich wegen meiner chronischen Darmentzündung 5-6x am Tag auf Toilette muss. Ich befürchte, dass ich dadurch bei einer OP nur noch mehr Schmerzen habe und es vielleicht Probleme mit der Heilung gibt, weil ich einen Trichteranus habe und das mit der Hygiene nicht immer so gut klappt.

      Kommentar


      • Re: Analvenenthrombose plötzlich größer geworden

        Je länger man wartet, desto geringer sind die Erfolgsaussichten. Allerdings heilen auch große AVT im Laufe der Zeit ohne Eingriff gut ab, dauert nur eben meist länger....
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar