• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analfissur seltsame Schmerzen trotz Heilung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analfissur seltsame Schmerzen trotz Heilung

    Gegen Ende letzten Jahres hatte ich eine leichte Analfissur (6 Uhr Richtung Steißbein), welche mir eigentlich kaum Probleme bereitet hat. Danach kam meine selbstverschuldete Katastrophe.

    Mitte Dezember wollte die ich Fissur loswerden und habe zu jeder Mahlzeit fleissig Flohsamenschalen getrunken. Der Stuhl ging daraufhin sofort in null Komma nichts ohne Probleme raus, allerdings war das Stuhlvolumen zu groß, so dass die kleine Fissur verdammt gross aufriss. Die Schmerzen waren in den nächsten Tagen bzw. Wochen so groß, dass ich kaum stehen geschweige denn sitzen konnte. Nachts natürlich von Schlaf keine Spur.

    Die verschriebene Diltiazemsalbe habe ich dann benutzt allderings nicht non stop, da ich sie Stellenweise als sehr unangenehm empfunden habe. Der ganze Anus war schließlich äußerst gereizt und "unruhig" im Gefühl. Ich hatte das Gefühl (subjektiv) das Analduschen und RUHE meinem After deutlich besser tun, als 3 mal am Tag die Stelle mit Salben zu strapazieren. Mittlerweile ist die Fissur abgeheilt, allerdings hat sich eine Vorpostenfalte durch die Fissur gebildet. In der alten Fissurstelle verspüre ich mit dem Finger einen ganz kleinen Knubbel, der aber nicht schmerzt.

    Und nun zu meinem fragwürdigen Problem. Die Fissur ist weg. Der Stuhlgang klappt aber 2 Dinge tun mir noch weh.

    1: Das verheilte Gewebe bzw. die Narbe ist druckempfindlich und schmerzt bei Berührung (ist das normal?)

    2: Der innere SchlißMuskel schmerzt ebenfalls und fühlt sich an wie ein Hämatom. Bei reflexartigem Zusammenkneifen ist es unangenehm. Z.B. nach dem Pinkeln. Wenn man die letzten Tröpfchen rausdrückt und der Muskel danach verschließt. Es war am Anfang viel schlimmer, allerdings kann ich damit nichts anfangen, da die Fissur ja bereits "geschlossen" ist.

    Wie gehts weiter. Über Rat bin ich dankbar. Soll ich einfach abwarten? Dehnen klappt wunderbar allerdings nur beim äußeren Schließmuskel, beim innenliegenden ist es äußerst unangenehm.


  • Re: Analfissur seltsame Schmerzen trotz Heilung

    Es wäre extrem ungewöhnlich, dass eine Analfissur in wenigen Wochen komplett abheilt. Leider wird die Diltiazem Salbe oft schlecht vertragen, deshalb würde ich die Selbstbehandlung mit einem Analdehner (Apotheke, konische Form) weiter führen. So wird auch das häufige Rückfallrisiko gemindert. Im Verlauf ist eine ärztliche proktologische Kontrolle sinnvoll.
    MfG
    Dr.E.S.

    Kommentar


    • Re: Analfissur seltsame Schmerzen trotz Heilung

      Es wäre extrem ungewöhnlich, dass eine Analfissur in wenigen Wochen komplett abheilt. Leider wird die Diltiazem Salbe oft schlecht vertragen, deshalb würde ich die Selbstbehandlung mit einem Analdehner (Apotheke, konische Form) weiter führen. So wird auch das häufige Rückfallrisiko gemindert. Im Verlauf ist eine ärztliche proktologische Kontrolle sinnvoll.
      MfG
      Dr.E.S.
      Bitte entschuldigen Sie meine Nachfrage, ist es jedoch normal, dass das das Gewebe um die Fissur herum Schmerzempfindlich ist, selbst wenn mir die Fissur an sich keine spürbaren Schmerzen bereitet?

      Sie hatten Recht, die Fissur ist noch nicht abgeheilt. Das größte Problem, so erscheint es mir, ist der innere verhärtete Schließmuskel. Ich frage deswegen, weil eine Dehnung nicht wirklich Linderung verschafft. Der äißere Schließmuskel ist nämlich nichtmehr verkrampft. Es geht um den Inneren.

      Kommentar