• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Falsch verödet beim ersten Arzt ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Falsch verödet beim ersten Arzt ?

    Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg !

    Ich war bei einer Privatklinik, die machen sonst nur Knochensachen, da wurden mir meine Hämorrhoiden mit Erdnussöl verödet = sehr oft = in 2017 = 8 mal, in 2018 = 6 mal , es wurde direkt in die Hämorrhoiden gepiekst - es tat immer weh ! Besser wurde es leider nicht - also immer noch Schmerzen !

    Seit 4.9.2018 bin ich bei einem anderen Arzt = Gastroenterologe, auch anderer Ort, da wird verödet mit Phenol u. es wird drunter oder drüber ins Gewebe rein gespritzt - ich merke nichts davon - das hört sich wohl gut an - oder ??

    Nach der Verödung, wie lange braucht es eigentlich, bis man keine Schmerzen mehr hat ??

    Was meinen Sie dazu ?

    Vielen Dank für Ihre Antwort wieder !

    Grüße
    Ihr Astro Volker


  • Re: Falsch verödet beim ersten Arzt ?

    Ich rate ganz dringend von weiteren Verödungen ab, denn jedesmal wird eine Entzündung gesetzt und provoziert, dies reizt die Schleimhaut auf Dauer völlig unnötig !!
    Frühe Hämorrhoidenvergrößerungen werden am besten mit ballaststoffreicher Kost und Salben behandelt, Pressen zum Toilettengang muss immer vermieden werden, damit es erst gar nicht zur Vergrößerung der Hämos kommt.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar