• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

    Schönen guten Tag, ich hoffe auf einen Rat. Meine Mutter hat sich vor 4 Tagen in einer zweiten Sitzung eine Hämorrhoide veröden kassen. Beim ersten mal hatte sie kaum Schmerzen. Bei dieser Sitzung hatte sie berreits beim Spritzen Schmerzen und seither auch. Es ist mit Ibu auszuhalten allerdings sind wir besorgt, da im netz immer wieder davon geschrieben wird, dass man eine solche Verödung nicht spürt und auvh keinerlei Schmerzen zu erwarten sind. Könnten sie uns einen Rat geben? Vielen Dank...

  • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

    Kein optimaler Verlauf, die Spritze ist offensichtlich in das sensible Gewebe der Analschleimhaut gesetzt worden, also zu tief.
    Sie können aber im Moment nur abwarten und mit Schmerzmitteln behandeln....
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

      Hallo Frau Dr. Schönenberg,
      sind hier noch schlimmere Komplikationen zu befürchten oder werden die schmerzen nach und nach nachlassen? Gehe ich recht in der Annahme, dass diese Injektion bezüglich des ursprünglichen Problems auch nichts gebracht hat?

      Kommentar


      • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

        Normalerweise lassen die Beschwerden nach und nach nach, ernste Komplikationen treten meist nicht auf. Auch die Wirksamkeit der Behandlung dürfte eher etwas herabgesetzt sein, dies müssten Sie einfach abwarten....
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

          Vielen lieben Dank Frau Dr. Schönenberg

          Kommentar


          • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

            Hallo Frau Dr. Schönenberg,
            heute war meine Mutter wieder beim Arzt und es hat sich nach einer sehr schmerzhaften Untersuchung herausgestellt, dass eine starke Entzündung teils im After und teils ausserhalb vorhanden ist. Sie hat nun Antibiotika und eine Salbe bekommen. Zusätzlich sagte die Ärztin, dass sie es ggf aufschneiden muss wenn sas nicht hilft. Leider hatte meine Mutter ao starke Schmerzen, dass sie keine weiteren Fragen gestellt hat. Weshalb muss eine Entzündung ggf. aufgeschnitten werden ? Und sind sie Chancen einer Genesung durch die Salbe und Antibiotika gut?

            Kommentar


            • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

              Ihre Mutter muss jetzt in engmaschiger ärztlicher Behandlung beliben mit regelmäßigen Wundkontrollen ! Wenn sich eine Abszedierung bildet, muss dann der Befund zur besseren Heilung eröffnet werden.
              mfG
              Dr. E.

              Kommentar



              • Re: Schmerzen seit der Verödung einer Hämorrhoide

                Hallo Frau Dr.Schönenberg, ich habe noch eine Frage im Nachgang. Meine Mutter hat soweit alles gut überstanden. Die Entzündung ist mit Salbe und Antibiotika abgeklungen, sie ist schmerzfrei. Lt Ultraschall nach der akuten Phase hat sich auch nichts abgekapselt. Allerdings hat meine mutter seit dieser Situation das Problem, dass sie mehrfach am Tag Stuhlgang hat. Das war früher nicht der Fall. Kann dies noch mit der schief gelaufenen Verödung zu tun haben oder vielleicht eher mit drn damals genommenen Antibiotika? Das belastet sie stark. Sie hat keinen Furchfall hnd keine Schmerzen aber muss bis zu 4 mal am Tag zur Toilette .
                könnten Sie uns hierzu bitte noch eine kurze Einschätzung geben? Sie hat tatsächlich Angst vor Langzeitfolgen.

                VG

                Kommentar