• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen & Eiter nach Gummibandligatur

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen & Eiter nach Gummibandligatur

    Hallo,

    mir wurden vor 10 Tagen 3 Gummibänder wg. Hämorrhoiden 2. & 3. Grades unter Vollnarkose angelegt. Der Arzt meinte es handle sich um einen unkomplizierten Eingriff und die zu erwartenden Schmerzen sind erträglich. Stuhlweichmacher oder ähnliches wurde mir nicht verschrieben, nur eines dieser frei verkäuflichen Schmerzmittel.

    Bereits am nächsten Tag nach dem Eingriff hatte ich extreme Probleme beim Stuhlgang. Ich konnte den Stuhl schon "Ausgang" spüren, aber es war alles so verengt das ich den Stuhlgang abbrechen musste. Ich hatte in meinem Leben noch nie solche Schmerzen. Da meine proktologische Praxis schon geschlossen hatte (war dazu noch ein Freitag), bin ich zu meinem Hausarzt, der mir einen Stuhlweichmacher und ein Einlaufmittel was den Stuhlgang forciert/weichmacht verschrieben hat. Aber auch mit diesem Einlauf konnte ich den Stuhl nicht loswerden, da die Schmerzen wieder zu groß wurden.

    Erst am nächsten Tag, als der Druck dzu groß wurde, hatte ich unter größten Schmerzen!!! den ersten Stuhlgang. Dabei hatte ich wohl eine Venen erweiterung am After, die mir die folgenden Tage auch wieder schlimme Schmerzen und Krämpfe beschert hat, wenn auch nicht so schlimm wie vor der Verstopfung. Mein Proktologe meinte auch es handelt sich um keine Thrombose, sondern nur um eine erweitere Vene die sich zurückbilden wird. Das scheint jetzt auch langsam einzutreten, die Schmerzen sind jetzt nach 10 Tagen mittlerweile erträglich.

    Was mir jetzt noch große Sorgen bereitet ist der eitrige Ausfluss den ich seit ein paar Tagen habe. Mein Proktologe meinte das sei wegen den Baktieren im Darm normal nach so einem Eingriff, also keine Behandlung erforderlich, das sei ein "Kampf" der vorbeigehen wird. Aber überall im Internet steht das sowas bei einer Gummibandligatur eigentlich eine schwerere Komplikation sei, die umgehend behandelt werden muss, da die Gefahr von Fistelbildung besteht. Viel Vertrauen habe ich sowieso nicht mehr in meinen Proktologen, nachdem er meine anfänglichen Schmerzen als "Empfindlichkeit" abgetant hat. Was stimmt da nun?

    Außerdem habe ich immernoch starke Schmerzen beim Stuhlgang, ist das nach 10 Tagen noch normal?

    Sollte ich vielleicht meinen Proktologen wechseln? Wenn ja, was ist in meiner Situation der schnellste Weg zu einem Termin? Ich habe große Angst das sich alles weiter verschlimmert, die Hämorrhoiden vorher waren lästig, aber die Folgen vom Eingriff zeitweise unerträglich.. Ich bereue es mich dafür entschieden zu haben.

    Danke für Ihre Hilfe!


  • Re: Schmerzen & Eiter nach Gummibandligatur

    Boah 3 Ligaturen auf einmal. Das ist sportlich und da wundert es nicht das Du Probleme hast. Hätte man immer eine z.zt. gesetzt wäre das entspannter , denn ich hatte schon etliche Ligaturen, aber niemals mehrere gleichzeitig. Vollnarkose ist auch absolut unnötig und eher belastent. Was hat Du da nur für einen Arzt????
    Gute Besserrung.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen & Eiter nach Gummibandligatur

      Suchen Sie kurzfristig einen Arzt auf zur Wundkontrolle, der Verlauf ist NICHT normal !
      Eine Zweitmeinung würde ich dringend empfehlen.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Schmerzen & Eiter nach Gummibandligatur

        Suchen Sie kurzfristig einen Arzt auf zur Wundkontrolle, der Verlauf ist NICHT normal !
        Eine Zweitmeinung würde ich dringend empfehlen.
        MfG
        Dr. E. S.
        Danke für die Antwort, ich war heute beim Hausarzt, der sich vergewissert das keine Blutvergiftung besteht und mich zu einem anderen Proktologen überwiesen. Fühle mich von meinem ursprünglichen Proktologen wirklich nicht gut beraten, Stuhlweichmacher und etwas Aufklärung hätte mir massive Schmerzen erspart.

        Boah 3 Ligaturen auf einmal. Das ist sportlich und da wundert es nicht das Du Probleme hast. Hätte man immer eine z.zt. gesetzt wäre das entspannter , denn ich hatte schon etliche Ligaturen, aber niemals mehrere gleichzeitig. Vollnarkose ist auch absolut unnötig und eher belastent. Was hat Du da nur für einen Arzt????
        Gute Besserrung.
        Das sowas einzeln gemacht werden kann, mit weniger Schmerzen, wurde mir garnicht gesagt. Klingt auf jedenfall angenehmer... Hatte vorher eigentlich immer großes Vertrauen in Ärtze, wenn gesagt wurde wird nicht schlimm, dann habe ich das auch geglaubt. Aber ist vielleicht eine ganz gute Lehre, in Zukunft werde ich mir vor solchen Eingriffen mehrere Meinungen einholen.


        Kommentar