• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beschwerden nach HAL-RAR

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschwerden nach HAL-RAR

    Hallo liebe Mitleidenenden,

    ich habe ja schon das ein oder andere hier gelesen und will nun mal meine Erfahrungen zum Besten geben und hoffe ich finde hier noch den ein oder anderen Rat.

    Heute vor 11 Tagen wurden bei mir 2 Hämorrhoiden 3. Grades mittels HAL/RAR behandelt. Nach 1 Nach im KH und gutem Schmerzmittel (Oxycodon mittels Pumpe) ging es mir ganz gut und ich konnte entlassen werden. Aussage Arzt: 2 Tage wird's noch zwicken, dann ist alles gut.

    Bin dann also mit folgender Medikation entlassen worden: Novalgin 500 alle 6 Stunden eine, also 1-1-1-1.

    Schon als der 1. Tag Zuhause rum war, war ich völlig fertig, die Schmerzen sehr stark, Novalgin nahezu wirkungslos. Bin dann (weil Samstag) zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, dort wurde mir dann Tramadol 100mg Retard verschrieben. Wirkten etwas besser aber der Schmerz und vor allem Druck, war noch immer kaum auszuhalten. Der einzige Ort an dem ich schmerzfrei war, war das Kamillesitzbad...aber eben mit warmen Wasser, was ja nicht so optimal ist.

    Montag bin ich dann zum Hausarzt gegangen, der mir dann Tramadol Tropfen aufgeschrieben hat. Bis Mittwochabend ging es dann halbwegs gut. Schlimm war/ist eben der enorme Druck.

    Seit Mittwoch habe ich aber extreme Schmerzen beim bzw. dann 3-4 Stunden nach dem Stuhlgang, kaum auszuhalten. Freitagmorgen bin ich dann vor lauter Verzweiflung in die Klinik gefahren, in der man mir erstmal einen Analgin-Tropf angelegt und eine Rektoskopie durchgeführt hat (das war die Hölle!). Festgestellt wurde eine Entzündung an einer Hämorrhoide, was die Schwellung und starken Schmerzen verursacht.

    Heute, also 3 Tage später nehme ich 4 x täglich IBU600 und abends noch die Tramadol Tropfen, besser wird es aber nicht. Extreme Schmerzen nach den Stuhlgang, es ist alles wie zugeschwollen. Ich bin echt am verzweifeln

  • Re: Beschwerden nach HAL-RAR

    Nach einem HAL Eingriff ist der Verlauf relativ ungewöhnlich !
    Sie könnten zusätzlich Lidocain Gel / Salbe versuchen, um im Analbereich eine örtliche Schmerzbetäubung zu erzielen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Beschwerden nach HAL-RAR

      Ich nehme Posterisan akut. Das Problem ist ja der Druck/Schmerz. Ich hab das Gefühl dass ich mich im Kreis drehe, denn die Schwellung/Schmerzen habe ich ja immer vom Stuhlgang, nur kann ich diesen ja aber auch nicht abstellen, d.h. ich habe das Gefühl dass es immer so weiter geht. Im KH sagte man mir, dass es bei meinem Befund völlig normal sei und ich Geduld haben muss....es kann dauern.

      Der Stuhl ist auch nicht hart oder sowas, ich nehme jeden Tag 2 Pkg. Pulver (Macrugol)...

      Kommentar