• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

3. OP bzgl. Analabzess und Fistelsanierung / Wundheilung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3. OP bzgl. Analabzess und Fistelsanierung / Wundheilung

    Im März 2017 wurde bei mir ein Analabszess diagnostiziert und dieser in einer Not-OP entfernt. Dabei wurde eine extrasphinktäre Fistel festgestellt. Diese wurde drainagiert. Im November 2017 erfolgte eine weitere OP zur Fistelsanierung mittels eines OTSC-Clips. Anfangs verlief die Wundheilung gut und die Wunde schloss sich. Leider brach sie dann immer wieder auf und sonderte Sekret ab. Im Juli nun eine erneute Operation. Es wurde wieder eine (allerdings kleine) Abszesshöhle gefunden und ausgeräumt und die Fistel erneut saniert. Diesmal mit einem Mukosa Internus Flap. Die Operation ist nun 2 Wochen her. Seit gestern kommt wieder deutlich mehr Wundsekret aus der Wunde und es brennt etwas. Generell ist die Wunde wieder deutlich unangenehmer als sie in den letzten Tagen war. Die äußere Wundöffnung ist ca 1 Eurostück groß. Ich dusche die Wunde nach jeden Stuhlgang aus und lege mehrmals täglich Kompressen mit Betaisodona auf. Ist das im Heilungsverlauf normal, dass nun wieder mehr Wundsekret kommt? Die nächste Kontrolle im Krankenhaus ist erst nächste Woche.

  • Re: 3. OP bzgl. Analabzess und Fistelsanierung / Wundheilung

    Solche komplizierten Verläufe nach Fisteloperation sind leider nicht ungewöhnlich und kommen immer wieder vor. Sie sind ja offensichtlich in fachkundiger Behandlung. Nehmen Sie die Verlaufskontrollen sehr ernst, eine langwieriger Verlauf ist sehr häufig (leider !).
    Ist einmal eine Darmspiegelung gemacht worden, um eine chronische Darmerkrankung sicher auzuschließen, dies wäre bei Fistelerkrankungen sinnvoll.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: 3. OP bzgl. Analabzess und Fistelsanierung / Wundheilung

      Selbstverständlich nehme ich die Verlaufskontrolle ernst. Ich wollte nur wissen, ob es im Rahmen eines normalen Heilungsprozess ist, dass mal mehr und mal weniger Wundsekret kommt?

      Kommentar