• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

    Hallo zusammen,

    Vorweg... Ich hab schon einen Arzt Termin, aber leider erst in 2 Wochen und ich habe unfassbare Schmerzen.
    Ich hatte früher schon mal Probleme mit einer Hämorrhoide - dachte ich zumindest weil es mir Faktu akut und Posterisan akut immer besser wurde.
    Jetzt habe ich im September entbunden und kurz danach hatte ich eine Verstopfung. Ich hatte Schmerzen wie noch niemals vorher im Leben - nicht mal bei der Geburt - und hatte sehr viel Blut beim Stuhlgang -die Toilette sah aus wie nach einem Massaker..Ich hab mir also wieder Posterisan akut als Zäpfchen und Creme geholt und es wurde wieder etwas besser, kam aber in unregelmässigen Abständen wieder. Immer, wenn ich stärker drücken musste.
    Seit einigen Tagen ist es jetzt schon wieder so schlimm, das ich nichts mehr kann. Sitzen, liege , stehen ist eine Qual und mir bricht der Schweiß aus, wenn ich zur Toilette muss. Ich hab solche Schmerzen das mir schon übel davon wird und ich mich nach dem Stuhlgang hinlegen müsste - was mit Baby natürlich nicht geht.
    Der Stuhl kommt nur als breiige Stücke heraus, als würde etwas den Weg versperren und ich spüre, das am Afterausgang ein Knubbel ist und im Inneren auch einer. Posterisan hilft momentan auch nicht und ich rette mich mit Ibuprofen über den Tag.
    Ich wasche den After nach dem Stuhlgang mit Eichenrindenbadesatz und meine, dass das etwas hilft.
    Ich halte die Schmerzen aber wirklich kaum aus und bin sonst wirklich hart im nehmen.
    Was soll ich den machen, um die Zeit bis zum Termin rum zu bekommen? Und sind das wirklich Hämorrhoiden oder am Ende doch noch was schlimmeres?
    Ich wäre froh, wenn jemand helfen kann.

    Viele Grüsse
    Mareike


  • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

    Hallo Mareike,

    ich bin bin zwar kein Arzt und einen Termin hast du ja auch bald für eine sichere Diagnose, aber ich kann dich sehr gut verstehen und fühle mit dir. Ich habe vor 14 Monaten entbunden und hatte auch durch eine Verstopfung extreeeeme Schmerzen, schlimmer als die Geburt. Ich war auch bei einem Proktologen. Ich hatte eine Analfissur, die mir solche Schmerzen bereitet hat (ich hatte allerdings vorher schon Probleme damit, aber nicht in dem Ausmaß). Der Arzt konnte mir auf Grund des Stillens auch nicht viel verschreiben. Er hat mit Levorag und Xylocain-Gel verschrieben und ich solle viiiiel trinken und mich ballaststoffreich ernähren. Ich hatte dennoch sehr sehr lange mit einer schlechten Verdauung und damit auch mit einer nicht heilen wollenden Fissur zu kämpfen. Erst ca 1 Jahr später trat Besserung ein, Seiden ich folgendes konsequent durchziehe:
    - Nach dem Stuhlgang abduschen, nicht abputzen. Auch reinige ich den Enddarm seitdem es nicht mehr so heftig wehtat mit einem Klistier.
    - Täglich morgens und abends 1 Löffel Flohsamenschalen (gibts lm Drogeriemarkt) dazu viel trinken. Obst und viel Gemüse essen.
    - anfangs verwendete ich erneut Levotag, 2x täglich (morgens und abends für 10 min) für 3 Wochen auf einen Analdehner Größe 1
    - mittlerweile dehne ich noch 1x täglich mit Deumavan
    - anfangs habe ich auch ab und zu eine Zinksalbe mit angewendet

    seitdem geht es mir wirklich gut. Aber ich weiß das ich trotzdem sehr aufpassen muss und ich dort eben besonders pflegen muss.
    ich hoffe es geht dir bald besser und das du die Zeit mit Baby wieder richtig genießen kannst.

    Ich habe Mitte März auch nochmal einen Termin beim Arzt, damit er sich das mal anschauen kann.

    Liebe Grüße,
    Tamtam88

    Kommentar


    • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

      Anale Schmerzen sind verdächtig auf eine Analfissur, typisch ist dabei der Schmerz "wie ein Messerschnitt" bei und nach dem Toilettengang.
      Wenn Sie so starke Schmerzen haben, sollten Sie eine Notfallproaxis oder Ambulanz aufsuchen, damit man Ihnen schnell helfen kann.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

        Hallo Frau Dr. Schönenberg,

        ich habe einen weiteren Tag mit Posterisan akut Zäpfchen und Salbe herum bekommen, habe aber panische Angst vorm nächsten Stuhlgang morgen.
        Kurz hinter dem "Ausgang" fühle Ich, das alles dick geschwollen ist? Würde das auf Hämorrhoiden UND eine Fissur hindeuten?
        Überall lese ich wie schmerzhaft die Untersuchung bei einer Fissur ist - wäre dann der Hausarzt, der sowas ja nicht täglich macht keine gute Idee? Ich hab wirklich Angst das irgendwas noch mehr verletzt wird und ich eine Stuhlinkontinenz bekommen könnte.
        Fakt Ist, auf den Termin beim Proktologen kann ich nicht warten und muss morgen handeln.
        würden Sie empfehlen zum Hausarzt zu gehen, damit er mir etwas gibt um die Zeit zu überbrücken? Oder ins Krankenhaus? Oder doch nochmal beim Proktologen nachhören, ob ich Notfallmässig kommen kann?

        Es wäre toll wenn Sie nochmal antworten würden.

        tamtam war bei dir innerlich auch eine Schwellung die den Durchgang quasi verkleinert und noch schmerzhafter gemacht hat und würdest du zb. das Levorag schon jetzt empfehlen ? Oder erst zum Arzt?

        LG

        Kommentar



        • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

          Hallo Mareike,

          ich hatte auch zwischendurch durch das Gefühl das dort irgendetwas im Weg ist. Mein Arzt sagte aber nur bei der 2. Untersuchung das dort eine Hämorrhoide ganz ganz leicht vergrößert wäre. Das erledigte sich dann aber von selbst. Bei mir war aber auch einfach ein richtig schlechter Stuhlgang (Konsistenz, hart) total erschwerend. Da haben mir Flohsamenschalen und Beine höher echt geholfen.
          Zum Levorag: es ist halt recht teuer, aber für mich war es so das ich nichts unversucht lassen wollte. Die 1. Packung hat bei mir auch leider nichts gebracht. Erst Monate später die 2. Packung zusätzlich mit einem Analdehner hat mir die Schmerzen genommen. 100% sagen ob es am Levorag lag oder vllt nur die Anwendung des Dehners kann ich natürlich nicht.
          Da du aber ja sowieso heute einen Arzt aufsuchen möchtest, kannst du ja erstmal die Untersuchung und Meinung des Arztes abwarten.

          Lg und schreib mal wie es dir ergangen ist.

          Kommentar


          • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

            Hallo zusammen,

            komme gerade vom Hausarzt. Ich müsste mich auf die Seite legen und er hat mit dem Finger getastet. Aber ich hatte solche Schmerzen das er nicht weitermachen konnte. Er hat aber die Verdickung gemerkt und gemeint es könnte eine Analthrombose sein. Morgen früh muss ich in die chirurgische Ambulanz, weil er die Untersuchungsgeräte dafür nicht hat.
            jetzt hab ich PANISCHE Angst vor der Untersuchung. Ich hatte solche Schmerzen, als der Arzt versucht hat mit dem Finger zu tasten, das ich glaube, morgen werde ich nicht schaffen.
            wenn die da irgendwas einführen wollen, das ertrag ich nicht.
            kann mir jemand sagen, ob das in Narkose gemacht werden kann?

            Liebe Grüße

            Kommentar


            • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

              Liebe Mareike,
              habe das selbe Problem. Untersuchung musste abgebrochen werden. Frage nal ob Narkose. Ich halte es auch nicht aus. Da verkommt nan echt Depressionen.
              lg

              Kommentar



              • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

                Hallo zusammen,

                ich komme gerade von einer SEHR netten Ärztin. Ich war vor Angst den Tränen nahe, als sie rein kam und hab ihr auch gesagt das ich perverseste Schmerzen beim Hausarzt hatte.
                Daraufhin musste ich mich auf die Seite legen und sie hat wirklich nur 3 Sekunden und GANZ vorsichtig geguckt. Hat dann sofort gesagt, das sie da erstmal nix weiter macht, weil ich eine Fissur hätte.
                Ich hab eine Salbe zur Betäubung und eine mit Glyceroltrinitrat bekommen.
                Den großen, schmerzhaften Knubbel hat sie gar nicht gefühlt, weil sie meinte die Untersuchung wär zu schmerzhaft und der Riss soll erst heilen. Das wäre vermutlich nur eine Schwellung. Die ist aber ja schon so gross, das der Stuhlgang nur ganz dünn raus kommt.
                Jetzt mach ich mir extreme Sorgen, ob daß doch etwas schlimmeres sein könnte.
                Was meinen Sie, hilft diese Salbe? Im Internet hab ich die übelsten Horrorgeschichten gehört :-(

                Liebe Grüße

                Kommentar


                • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

                  Hallo, bin neu hier und habe wahrscheinlich auch ein Analfissur. Bin wegen sehr schmerzhaften Hämorrhoiden endlich zum Arzt. Die hat mir eine Salbe (postericort) verschrieben, hat gesagt wenn es nicht weg geht müsste ich zum Proktologen. Ich hab da richtig Angst vor. Warum ich denke das ich Analfissur habe? Weil ich natürlich gegoogelt habe und alles Symptome passen. Vor allen die Schmerzen nach dem Stuhlgang. ich bekomme lieber Kinder bevor ich aufs Klo gehen Nimm auch Darm aktiv damit der Stuhl weich bleibt. Mein frage was und wie benutzt man einen Analdehner? Ich benutze ja schmerzäpfchen aber das ist so schwer und schmerzhaft rein zu bekommen. Könnt ihr mir noch was gutes raten? Muss am 30 oder 31 wieder zum Arzt und will ihr sagen das es besser geworden ist.
                  Ich danke euch schonmal
                  Lg Heidi

                  Kommentar


                  • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

                    Ich brauche Hilfe bitte, ich weiß nicht was ich machen soll

                    Kommentar



                    • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

                      Hämorrhoiden lösen keine Schmerzen aus, wohl aber eine Fissur. Ein Analdehner ist in der Akutsituation unmöglich anzuwenden, das wäre viel zu schmerzhaft.
                      Suchen Sie kurzfristig einen Proktologen auf, damit eine genaue Diagnose gestellt wird.
                      MfG
                      Dr. E. S.

                      Kommentar


                      • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

                        Hallo,
                        inzwischen ist ja über 1 Jahr vergangen und ich wollte kurz berichten, wie es mir ergangen ist, um vielleicht anderen auch etwas Mut zu machen.
                        Mir hätte die Salbe Rectogensic tatsächlich gut geholfen, allerdings hat sie üble Kopfschmerzen verursacht. Allerdings hab ich das in Kauf genommen und die Fissur ist abgeheilt. Einige Wochen später hab ich leider wieder Verstopfung gehabt und hatte eine erneute Fissur, die mindestens genauso schlimm war. Also bin ich zu einem Proktologen, diesmal einem anderen und der hat mir einen Analdehner und Zinksalne verschrieben. Total simple, aber SO wirksam. Den Dehner gibt es in mehreren Größen und ich hab mich quasi vom kleinsten zum größten vor gearbeiteten. Trotzdem waren die Schmerzen schon nach wenigen Anwendungen so viel besser und es war wirklich das einzige was mir auf Dauer geholfen hat. Ich achte immer noch drauf genug zu trinken, damit ich keine Verstopfung bekomme, aber falls doch, weiss ich das der Analdehner wieder helfen wird. Wenn man einmal zu Fissuren neigt, scheint das ein Risiko zu bleiben, aber die Angst davor ist weg, weil ich weiss was ich selber tun kann.
                        Ich kann mir JEDEM raten, es zu versuchen.

                        LG

                        Kommentar


                        • Re: Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang

                          HemaGo gegen Hämоrrhoiden - http://hespac.com/hemorde.htm Von all den Produkten, die ich ausprobiert, muss ich sagen, das ist das Beste.

                          Kommentar