• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

    Hallo, ich habe ein dringendes Anliegen. Ich hatte mehrere Monate sehr schmerzhafte Analfissur und hatte unerträgliche Schmerzen. Ich war bei mehreren Ärzten, habe etliche Salben benutzt, es wurde verätzt, leider ohne Erfolg. Ich hatte panische Angst vor einer Operation aber es ging nicht mehr anders. Vor 8 Tagen wurde ich operiert, bei der Operation wurde auch noch eine Thrombose entdeckt und mitentfernt. Da ich vollstille durfte ich nur Ibo 400 nehmen, max. 3 mal am Tag. Die Schmerzen waren nicht mehr zum Aushalten. So musste ich mit dem Stillen aufhören um mir stärkere Schmerzmittel verschreiben zu lassen. Da hier im Forum Novaminsulfon und Tramadol empfohlen wurde, habe ich mir das als Tabletten verschreiben lassen. Mit dem Grad Schmerzen habe ich nicht gerechnet, vergleichbar waren die Schmerzen mit einer Geburt. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens.

    Vier Tage nach der OP beim Kompresse wechseln ist mir ein neuer Riss an einer anderen Stelle aufgefallen. Er blutet und scheint paar Millimeter tief zu sein. Ich bin psychisch am Ende. Seit Monaten leide ich an so unerträglichen Schmerzen. Meine Frage ist; ist es möglich dass diese Wunde von allein wieder heilt? Wie genau soll ich die Medikamente einnehmen? Und wie kombinieren?

    Ich habe die Novaminsulfon jede 6 Stunde 1x und habe immer noch heftige Schmerzen, jetzt nehme ich die Novaminsulfon jede 6 Stunde 2x und manchmal eine Tramadol zusätzlich und trotzdem habe ich Schmerzen. Da ich weiter stillen möchte, habe ich es gestern ohne Tabletten versucht, die Schmerzen sind immer noch unerträglich, und ich bin mir nicht sicher entweder wirken die erst nach 3-4 Stunden bei mir oder der Schmerz hört da selbst auf und ich denke die Tabletten fangen erst an zu wirken. Der Toilettengang ist immer noch die Hölle ob mit Tabletten oder ohne. Wann hört der höllische Schmerz auf oder wann wird es erträglicher?




    Der neue Riss scheint sehr tief zu sein, ca. 4mm tief und 5mm lang. Ist nicht so tief nach innen, wenn ich die Schleimhaut leicht zu mir ziehe dann sehe ich den komplett. ich denke die Haut ist geplatzt weil ich vor Schmerz geschrien habe. Meinen Sie es muss operiert werden? Oder wird es einfach verödet? Ich brauche echt Hilfe, ich so am verzweifeln und nur noch am Weinen weil mich das so fertig macht. Oder ist die Chance höher dass es abheilt weil es nicht so tief in den Analkanal geht? Ich bin dankbar für jede Hilfe.

  • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

    Die Schmerzen die man bei einer Fissur haben kann, können wirklich unerträglich sein. Bei mir hat keine Tablette geholfen. Egal was.

    Was bei mir allerdings nich war, dass nach der OP immense Schmerzen da waren. Mir ging es zu den Schmerzen davor 90% besser! Und dabei habe ich auch 2 Thromosen entfernt bekommen! Brauchte eventuell 1-2 Tabletten nach der OP! Das war es. Und ich hatte schon zwei Analfissur OP´s.

    Ich würde mal sagen: Ab zum Arzt!

    Kommentar


    • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

      Versuchen Sie, die Schmerzmittel ca. 30 Minuten vor dem Toilettengang einzunehmen, damit schon mit einer Wirkung bei der Entleerung zu rechnen ist.
      Eine Alternative wäre Lidocain Gel, ein örtliches Betäubungsmittel auf der Wunde zu versuchen.
      Bezüglich der vermuteten neuen Fissur muss man erst einmal abwarten, eine Selbstdiagnose bei Fissuren ist sowieso nicht sicher möglich, gelingt einfach aus anatomischen Gründen nicht.
      Sicher ist ja noch einmal eine ärztliche Wundkontrolle geplant.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

        Vielen lieben Dank für Ihre Antwort! Ich habe es mit Schmerzmittel 1 Stunde vor dem Stuhlgang versucht (Novaminsulfon) und mit betäubender Salbe (Xylocain Gel 2%), jedoch ohne Wirkung. Ich habe vor 4 Tagen komplett mit Schmerzmittel aufgehört da ich der Meinung war dass die Schmerzmittel nicht wirklich Wirkung bei mir haben. Drei Tage hat es hat es sehr geschmerzt aber es war einger maßen erträglich. Heute war es unerträglich nach dem Stuhlgang. Ich habe vor Schmerz 6 Stunden lang nur geschrien. Ich habe dann 2x Dolormin extra genommen in der Hoffnung dass es ein wenig hilft, nach 2 Stunden kam Erleichterung und ich habe kaum Schmerzen mehr. Jetzt weiß nicht ob es an Schmerzmittel lag oder ob die Schmerzen von allein nach 8 Stunden weg wären. Wegen dem Riss war ich schon in der Klinik, der Arzt hat den Riss bestätig und gab mir eine Kortisonsalbe dafür. Ich weiß ja nicht wie ein Riss aussieht, aber das was ich habe ist ein richtiger Spalt. Meine Frage war ob da die Möglichkeit mehr ist dass es zuwächst weil es mehr außen als Ihnen ist.
        Nachkontrolle habe ich am 9.02.
        Heute ist der 12 Tag nach OP, wir lange dauert es denn noch bis dieser heftiger „Operations-Schmerz“ aufhört?

        Kommentar



        • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

          Ich muss noch ergänzen dass bei der OP auch mehrere Marisken/Vorpfostenfalten (ich glaube 3 Stück) entfernt wurden, falls es von Bedeutung ist.

          Kommentar


          • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

            Hallo Dr. Schöneberg,
            Können Sie mir bitte weiter helfen und folgende Fragen beantworten.
            Wie oben bereits geschrieben, hatte ich nach der OP einen Riss weiter außen, der ist nach ca. 2 Wochen verheilt. Jetzt seit 3 Wochen habe ich wieder einen Riss und zwar in der operierten Stelle (die noch nicht verheilt ist) ich habe Nachkontrolle gehabt und der Arzt hat den Riss bestätigt und mir eine neue Salbe verschrieben „Prontosan Gel 30ml“, ich sollte keine Sitzbäder mehr machen sondern die Wunde 3-4 mal täglich 5min lang ausduschen. Er meinte es ist gut wenn die Wunde blutet. Meine Fragen: ist es wirklich gut wenn die Wunde blutet? Darf man Printosan Gel in der Stillzeit verwenden? Darf man über so lange Zeit in der Stillzeit Ibuflam nehmen? Ich nehme immer noch täglich 1x frühs Ibuflam 400 weil es ohne sehr weh tut. Über kurze Zeit wäre es unbedenklich aber ich nehme schon seit der Operation am 29 Dezember Schmerzmittel. Ich habe mich extra in einem Klinikum operieren lassen die Spezialisten in diesem Bereich sind, jedoch ist bei jedem Kontrolltermin ein anderer Arzt da und freundlich sind die auch nicht so dass ich mich nicht traue/in dem Moment vergesse zu fragen. Und noch eine Frage, der neue Riss in der Wunde blutet heftig, auch wenn ich nicht aufs Klo gehen muss, blutet auch oft beim Ausduschen, gestern hat es 2 min lang geblutet beim ausduschen, hab dann solang ausgeduscht bis es aufgehört hat. Blutet es so stark weil der Riss in der noch nicht verheilten Wunde ist? Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten. Mit freundlichen Grüßen

            Kommentar


            • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

              Hallo. Die Frau doc ist bis 5.5. Im Urlaub

              Kommentar



              • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                Ich glaube sie schrieb bis zum 4.3.18 wäre sie im Urlaub...?!

                Kommentar


                • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                  Am besten wäre es, wenn Sie mir jetzt noch einmal kurz einen aktuellen Stand der Probleme aufzeigen !
                  Prinzipiell ist es so, daß Externa, also Salben nur verschwindend gering über die Haut aufgenommen werden, also in der Stillzeit praktisch vernachlässigt werden können.
                  Mfg
                  Dr. E. S.

                  Kommentar


                  • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                    Ich hätte schon früher geschrieben, nur schrieb da jemand dass Sie bis Mai Urlaub haben.

                    Also zur Zeit ist es so dass die operierte Wunde noch nicht ganz verheilt ist und der Riss in der Wunde ist eigentlich der der operiert worden ist. Es blutet nicht mehr so heftig und auch nicht jedes Mal, mal habe ich 1 Woche Ruhe dann blutet es wieder beim Stuhlgang. Zudem sind noch zwei weitere Risse entstanden, ich weiß nicht warum, ich habe keinen festen Stuhlgang auch keinen Durchfall. Ich verstehe nicht weshalb mir die Schleimhaut immer eieder aufplatzt (nach der Operation, vorher war das nicht so!)

                    Ich öle die Schleimhaut vor dem Stuhlgang ein.

                    Ich dusche die Wunde 3x täglich 5 Minuten lang aus und trage eine Salbe gegen Verbrennungen auf (hat mir der Arzt bei der Nachkontrolle verschrieben). Sitzbädern sollte ich laut Arzt nicht mehr machen da sie bei mir wohl nichts bringen. Ich habe meine Lebenslust schon verloren, ich möchte frühs nicht mehr aufstehen weil ich auf die Toilette muss. Schmerzen habe ich immer noch beim Stuhlgang und ca. 6 Stunden danach. Stuhlinkonsistenz habe ich seit der OP auch, nach dem Stuhlgang obwohl alles frisch abgeduscht, ist nach ca. 30 min Schmierstuhlgang auf der Kompresse. Kann es sein dass es bei der OP zu wenig Gewebe entnommen worden ist an der Stelle wo der Riss war da er wieder da ist? Und an der anderen Stelle zu viel Gewebe entnommen ist da ich jetzt Stuhlinkonsistenz habe? Warum reißt mir die Schleimhaut ständig an verschiedenen Stellen nach der Operation auf? Können Sie mir bitte helfen, ich habe keine Kraft mehr diese Schmerzen zu ertragen und noch eine Operation würde ich niemals machen da die postoperative Schmerzen schlimmer waren als bei einer Geburt.

                    Kommentar



                    • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                      Sie brauchen sicher auch weiterhin ganz ganz viel Geduld. Die Informationen sind ja etwas durcheinander gewirbelt, Sie sind Ende des letzten Jahres operiert ? Wie ist denn jetzt der aktuelle Wundstatus, Sie sind doch sicher noch in Behandlung ?
                      Wenn Sie immer noch so starke Beschwerden haben, rate ich dringend, auch einmal eine zweite Meinung (unbedingt beim Fachmann) einzuholen, denn ohne Untersuchung und exakten aktuellen Befund kann man nur schwer beraten.
                      MfG
                      Dr. E. S.

                      Kommentar


                      • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                        Hallo,
                        Da machst du aber was durch
                        Ich habe auch immer wieder mal mit Analfissuren zu tun und kann mit dir mitfühlen. OP´s hatte ich jedoch nicht.
                        Vor 5 Wochen habe ich mir auch eine richtig heftige Analfissur zugezogen.
                        Ich nehme frühs und abends jeweils 2 Tabletten Magnesium+Calcium.
                        Nach jedem Stuhlgang dusche ich meinen Analbereich mit Wasser aus und trage die Creme Retterspitz Wund und Heilsalbe auf.
                        Seit 1 1/2 Wochen habe ich nur noch einen kurzen stechenden Schmerz am Anfang des Stuhlgangs und ganz leichtes Drücken danach.

                        Ich glaube, dass man bei einer Analfissur, sowie Analfissur - OP sehr viel Geduld haben muss.

                        Kommentar


                        • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                          Hallo, ich hatte die OP am 28.12.2017. Ich habe mir jetzt auf Ihren Rat eine zweite Meinung eingeholt, der Arzt sagte die Wunde ist noch ein Stück offen, das heißt die Wundheilung stagniert, er hat mir empfohlen einen Analdehner und Hydrophile Diltiazem HCl-Rektalcreme 2%. Die anderen kleinen Risse wären nicht die Rede wert und werden verheilen, nur wegen der operierten Wunde die noch nicht verheilt ist sagte er wenn es nicht besser wird, muss es operativ mit einem spitzen Löffel ausgescharbt werden, ich sagte zu ihm dass ich niemals wieder da eine Operation durchführen lasse und er sagte dann müssen Sie vielleicht ein Leben lang damit auskommen weil es manchmal gibt dass die Wunde nicht verheilt. Gibt es den Sachen die die Wundheilung positiv beeinflussen? Soll ich noch öfter ausduschen? Irgendwas von „innen“ womit ich es beeinflussen kann? Medikamente? Was zum Trinken? Harten Stuhlgang habe ich nie. Danke im Voraus

                          Kommentar


                          • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                            Leider gibt es keine seriösen Mittel, die in Tablettenform o.ä. die Wundheilung begünstigen. Versuchen Sie jetzt erst einmal die Empfehlungen des Kollegen, die Einschätzung klingt vernünftig und verantwortungsvoll.
                            MfG
                            Dr. E. S.

                            Kommentar


                            • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                              Guten Abend Frau Dr. Schöneberg,

                              ich wurde ebenfalls am 7.03 an einer chronischen Analfissur operiert, zu dem wurde eine Hämorrhoide 1. Gerades auf 7 Uhr hochgebunden. Ich muss sagen das ich keine großen schmerzen nach der op hatte. Natürlich waren schmerzen da, die waren aber mit ibu 400 ziemlich erträglich. Die wunde hat 2 Wochen lang geblutet, hörte aber dann auch irgendwann auf. Es ist jetzt 4 Wochen her und nässt natürlich noch, nach dem Stuhlgang dusche ich den po aus und Kamillebäder mache ich auch. Was mich schon sehr beunruhigt ist dass ich Wie eine Dame hier im Beitrag berichtet , auch nach gründlichem ausduschen Stuhlschmiere an der Kompresse habe . Ich habe schon große Angst davor das es eine Inkontinenz ist und ein Leben lang bleibt. Ich weiß das ich auch ziehmlich ungeduldig bin

                              Kommentar


                              • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                Da ich die fissur drei jahre lang hatte und es ein langer Leidensweg war . Ich habe 2 Kinder eine Tochter 8 und mein Sohn 6 Monate, die Lebensqualität ist sehr eingeschränkt uns die lebenslust verliert man an manchen Tagen auch. Zu dem ist die Wundheilung sehr langwierig und nimmt viel Zeit in Anspruch. Meine Frage nun an Sie: denken Sie, dass meine Bedenken bezüglich der Inkontinenz unbegründet ist und wie das bluten irgendwann nachlässt?

                                Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

                                Mit freundlichen grüßen

                                Monja

                                Kommentar


                                • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                  An alle Mitleidenden; vor allem an die Mütter mit kleinen Kindern, stellt einen Antrag auf eine Haushaltshilfe bei eurer Krankenkasse! So habt ihr die Möglichkeit auf Hilfe! Ruft bei eurer Krankenkasse an und sagt ihr habt OP gehabt und möchtet einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen weil ihr wegen den Schmerzen nicht mehr in der Lage seid den Haushalt weiter zu führen. Dann bekommt ihr einen Antrag zum Ausfüllen.

                                  Kommentar


                                  • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                    Meine OP war vor 4 Monaten und die Wunde ist immer noch nicht verheilt. Der Arzt bezeichnet die Wunde als „areaktiv“, bedeutet soviel wie ohne Veränderung, sie bleibt gleich, also es ist eine Wundheilstörung vorhanden. Ich habe wirklich viel recherchiert und nachgeforscht und versuche jetzt mehr von innen zu helfen. Da ich stille und die OP paar Wochen nach der Geburt war, ist es eine derbe Belastung für meinen Körper gewesen. Nach der Geburt braucht der Körper viel Kraft um den Körper wieder in den alten Zustand wieder zu bringen, die ganzen Vitamine gehen in Die Muttermilch, so bleibt dem Körper kaum Kraft mehr für neue „Wunden“. An alle frischen Muttis, wenn möglich versucht die OP hinauszuzögern und wenn ihr schon abgestillt habt. Ich trinke jetzt ein rein pflanzliches Gel dass von innen die Wundheilung positiv beeinflussen kann, da er die Vitamine enthält die wichtig für den Körper sind für die Wundheilung. Wenn es mir helfen wird, schreibe ich auch genau was was das für Gel ist. Zusätzlich mache ich 2-3 die Woche Sitzbäder in Natron und ab und zu Analdusche mit Natron. Man kann auch eine Natron Kur machen, darf man aber in der Stillzeit nicht, deswegen mache ich es erst wenn ich abgestillt habe. Könnt im Internet nachlesen, sonst wird mein Beitrag 3km lang. Zusätzlich erledige ich meinen Stuhlgang seit 1 Monat in der Hocke, wie es in der Natur vorgeschrieben ist! Das heißt Leute holt euch einen Hocker oder legt Bücher unter eure Füße, den in dieser Hock-Position ist der Darm gerade und viele werden merken dass man gar nicht mehr pressen musst, denn so ist es auch in der Natur vorgesehen für den Menschen! Es wurden Studien durchgeführt und bei 90% der leidenden mit Hämorrhoiden gingen die Leiden komplett zurück und kamen nicht wieder! Völker die in der Hocke aufs Klo gehen haben kaum leiden wie Risse, Hämorrhoiden usw!!! Ich werde weiter berichten, es ist schade dass viele hier schreiben und man nicht weiß wie es ausgegangen ist. Ich wünsche mir vom Herzen dass ich vielen Menschen damit helfen kann, denn ich bin echt durch die Hölle gegangen.

                                    Kommentar


                                    • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                      Seit 4 Wochen ist die Wunde gut verheilt. Man braucht wohl manchmal wirklich sehr sehr viel Geduld! Also für diejenigen die sehr verzweifeln; bei mir hat es halbes Jahr gedauert bis die Wunde komplett verheilt ist. Jetzt seit paar Wochen habe ich folgendes Problem; an der Stelle außen wo die die Hautlappen die wegen der Fissuren raus gewachsen sind weg operiert worden sind (Marisken? Vorpfostenfalte? Weiß jetzt nicht genau den Fachbegriff) habe ich eine Stelle die sich einmal mit Eiter dann einmal mit Blut zu einem Knubbel gefüllt hat und nur etwas geschmerzt hat, als das Blut wieder raus kam, lies der Schmerz nach, ich dachte es wäre eine Analtrombose. Als es sich mit Eiter gefüllt hat und man den Eiter von außen erkennen konnte, hatte ich Verdacht auf eine Fistel und bin sofort hysterisch zum Arzt weil ich solche schreckliche Angst hatte vor einer OP und obwohl dieser Arzt wirklich NUR nach Terminen arbeitet hat er mich dran genommen weil ich Gewissheit haben wollte. Eine Fistel konnte er ausschließen und sonst ist im nichts aufgefallen, zu dem Zeitpunkt ist die Stelle geplatzt und der Eiter war draußen. Jetzt ist es schon zum dritten Mal mit Eiter gefüllt, man sieht das weiße von außen, es schmerzt nicht, nur wirklich minimal wenn man mit dem Finger drauf drückt, ich fühle mich auch nicht krank oder schwach, und fühle auch keinen Fieber. Was kann das den sein?

                                      Kommentar


                                      • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                        Können sich Analtrombosen auch mit Eiter fühlen?

                                        Kommentar


                                        • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                          Analthrombosen vereitern praktisch nie !!
                                          Lassen Sie sich noch einmal ärztlich untersuchen, Abszesse sind sehr ernst zu nehmen.
                                          MfG
                                          Dr. E. S.

                                          Kommentar


                                          • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                            Danke für Ihre schnelle Antwort. Ich wollte Sie noch etwas fragen, bei einer Abszess OP, muss der After gespreizt werden?

                                            Kommentar


                                            • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                              Hallo catcleo,

                                              wie geht es dir denn mittlerweile? Hast du eine Diagnose bekommen?
                                              Ich bin froh, hier ein Forum gefunden zu haben wo man noch den ein oder anderen Tipp mitnehmen kann. Man sieht ja an deiner Geschichte auch, dass man nicht die einzige ist, die sich mit Dr. Google durchschlagen muss, da man mit der Nachsorge schon sehr alleine gelassen wird und bei den Terminen eher abgefertigt wird. Man hat halt keine interessante oder wirklich gefährliche Diagnose.
                                              Deshalb danke für deine Ausführungen!

                                              Kommentar


                                              • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                                Hallo Lina,
                                                ich habe noch ein Termin in der Klinik gemacht wo ich operiert worden bin und dieselbe Ärztin hat mich untersucht die mich auch damals operiert hat. Die Haut an der operierten stelle ist gerissen an der Schleimhaut aber außen, ist das selbe wie eine Analfissur nur halt außen und da sind ständig Bakterien rein und deswegen hat es sich als mit Eiter gefüllt. Habe eine Salbe verschrieben bekommen und sollte nach dem Stuhlgang den After richtig ausduschen und drauf tun und vor dem Schlafen gehen wieder. Seitdem ich das mache eitert es nicht mehr aber es sieht so aus als ob man da ein Stück Haut angeschnitten hat, ich weiß auch nicht wann die Geschichte mal endlich um ist. Was ist bei dir Lina? Wurdest du auch operiert?

                                                Kommentar


                                                • Re: Unerträgliche Schmerzen nach Analfissur OP

                                                  Ja, ich habe auch schon ein paar Jahre mit meinem Po zu tun. Vor 6 Jahren musste eine chronische Fissur entfernt werden die ich viel zu lange aussitzen wollte. Seitdem immer mal wieder Probleme mit akuten Fissuren. Vor 6 Wochen musste dann ein Abszess mit Fistel entfernt werden, bin also mal wieder mit heilen beschäftigt. Es ist einfach ein unschöner Weg. Man hat das Gefühl es ist kein sehr gesellschaftsfähiges Thema und durch den nicht undbeding linearen Heilungsverlauf stößt man oft genug auf Unverständnis im Umfeld.
                                                  Ich hoffe die Salbe hilft dir!
                                                  Hast du zufällig Erfahrungen mit dem Fissurenstift?

                                                  Kommentar