• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme nach proktologischer Behandlung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme nach proktologischer Behandlung

    Hallo,

    ich benötige einmal Hilfe und Feedback...
    Ich war am Freitag bei einem Proktologen, der eine Hämorhoide 2. Grades diagnostizierte und sagte, er würde die direkt abbinden, das wäre total unkritisch. Gesagt getan, nach Abbinden, hat er direkt noch was zur Verödung reingespritzt. Mir hat schon direkt das Setzen des Gummibandes geschmerzt. Der Arzt sagte, ein bissl Druck wäre ok. Ich dachte, dass es sich schon einregulieren wird und habe die Praxis verlassen. Den gesamten Heimweg hatte ich krampfartige Schmerzen. Seitdem habe ich die ganze Zeit Harndrang, ich könnte in einer Tour auf Toilette, es kommt aber die normale Urinmenge raus. Urin habe ich gestickt, der ist tadellos ok und da es direkt nach Hämorrhoidenbehandlung began, muss es doch damit irgendwie zusammenhängen, aber wie?
    Ich bin am Freitag nach 2 schmerzhaften Stunden zu Hause zurück in die Praxis, der Arzt war nicht mehr da, ich wurde weiter geschickt ins Krankenhaus. DIe haben dort die Gummibänder abgenommen und mir Schmerzmittel, sowohl Novalgin als auch Zäpfchen Posterisan Akut mitgegeben. Die Schmerzen sind jetzt heute an Tag 3 ok, habe noch ein Zäpfchen genommen. Ich habe seit Freitag ca 3x am Tag Stuhldrang, der meistens als Durchfall rauskommt, meine Blase drückt und drückt... :-/ Ist irgendwie der Beckenboden gereizt worden? Wovon kommt das? Ist das mit dem häufigen Stuhlgang normal? Und muss man Hämorrhoiden in der Größe einer Erbse, die nicht rauskommen, überhaupt so drastisch behandeln?
    Ich würde mich sehr über Antwort freuen!
    Danke und viele Grüße, Edith


  • Re: Probleme nach proktologischer Behandlung

    Wenn nach der Ligatur so anhaltende starke Schmerzen auftreten, ist das Gummiband zu tief im Bereich der hochsensiblen Analhaut gesetzt worden, geschieht selten, kommt aaber vor.
    Die Kollegen im Krankenhaus haben richtig reagiert und die Gummis entfernt, dann sind die Patienten normalerweise schnell beschwerdefrei.
    Wenn Sie weiterhin Probleme habe, ist das ungewöhnlich und der Befund sollte noch einmal proktoskopisch kontrolliert werden.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Probleme nach proktologischer Behandlung

      Liebe Frau Dr Schönenberg,

      Vielen Dank für Ihre Antwort!
      Schmerzen sind heute deutlich besser. Nur der Harndrang immer noch sehr stark, aber auch der Stuhldrang. Wie kommt das denn mit der Blase? Ist da Muskukatur gereizt?

      Herzliche Grüße Edith

      Kommentar