• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutende Analrhagade (Schleimhautriss im After)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutende Analrhagade (Schleimhautriss im After)

    Hallo,

    im September hatte ich eine kleine Analvenenthrombose, neben der gleichzeitig eine kleine Rhagade (Schleimhautriss) entstanden war. Bis alles abgeheilt war, hatte es ca. vier Wochen gedauert. Nun hat sich an derselben Stelle eine neue Rhagade gebildet. Zuerst war sie nur klein, da war ich dann bei meiner Proktologin, und zur Behandlung der Rhagade soll ich nun nach dem Stuhlgang so genannte "weiche Zinksalbe" auftragen und danach noch zwei Mal täglich Panthenol Wund- und Heilsalbe auftragen.
    Hab ich dann so gemacht, aber am dritten Tag ist der Riss leider größer geworden, ein Spalt ist deutlich fühlbar. Er beginnt innen gleich nach dem Aftereingang und zieht sich 5 mm oder etwas mehr auf 12 Uhr nach oben.
    Nach dem Stuhlgang war mal leicht Blut auf dem Toilettenpapier, aber ansonsten ging es. Heute Morgen war dann aber etwas mehr Blut auf dem Papier, es hat sehr geschmerzt und seitdem brennt es die ganze Zeit leicht.

    Meine Fragen nun:
    Soll ich weiter mit der Zinksalbe und Panthenol behandeln? Oder sind die nun zu schwach? Ich habe von einer Analfissur im Frühjahr noch etwas Rectogesic da. Sollte ich lieber das mal benutzen oder ist das ungeeignet?
    Was kann ich tun oder auftragen, damit der Riss bei den nächsten Stuhlgängen, wenn sich der After dehnt, nicht wieder so aufgeht, blutet und tierisch schmerzt? Kann ich ihn mit einer der Salben/Cremes irgendwie währenddessen kurz "abdichten"?

    Dummerweise ist momentan keiner "meiner" Ärzte erreichbar. Heute ist Samstag, ab morgen stehen die drei Weihnachtstage an, und danach haben mein Hausarzt und die Proktologin ein bzw. zwei Wochen Urlaub. Es ist zum Heulen…


  • Re: Blutende Analrhagade (Schleimhautriss im After)

    Machen Sie mit der Panthenolsalbe weiter, immer dünn auftragen, dies ist das beste Mittel, um die Region geschmeidig zu halten. Sie brauchen einfach jetzt etwas Geduld, solche Probleme sind eben eher hartnäckig.
    Trotzdem - schöne Weihnachten !
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Blutende Analrhagade (Schleimhautriss im After)

      Danke für die Antwort.
      Okay, dann werde ich mal so weitermachen, obwohl es recht schmerzhaft ist und nun jedesmal etwas blutet.

      Ich wünsche Ihnen ebenfalls schöne Weihnachten!

      Kommentar


      • Re: Blutende Analrhagade (Schleimhautriss im After)

        Ich bin's noch mal...
        Das Bluten und die stärkeren Schmerzen haben nach zwei Tagen schon aufgehört. In den Tagen danach hatte es noch leicht nach dem Stuhlgang geschmerzt und nun ist der Riss eigentlich schmerzfrei und macht keine Probleme mehr. Ich bin aber weiterhin noch vorsichtig, sorge für weichen Stuhlgang und trage noch zwei mal am Tag ganz dünn von der Panthenol auf.

        Der Riss trat ja im September zum ersten Mal auf und schon seitdem der fast verheilt war, habe ich jetzt immer noch leichte Schmerzen an einer anderen Stelle eher außerhalb des Aftereingangs, die manchmal auch etwas stärker ziept. Man kann von außen kaum was sehen, aber es kann sein, dass da eine leicht größere Hautfalte an der Stelle, wo sie in den After geht, etwas gerötet oder gar etwas wund ist. Oder es ist neben dieser Falte.
        Ich habe dort nun schon verschiedene Cremes leicht aufgetragen, aber eine Linderung oder Heilung ist bisher nicht passiert.
        Kann es sein, dass das Panthenol das ausgelöst hat, weil davon vielleicht immer etwas an diese Stelle hinläuft, und nun auch weiterhin dafür sorgt, dass es nicht besser wird?
        Oder scheuert da vielleicht Haut an Haut? Früher hatte ich nie Probleme an dieser Stelle. Seitdem mich die Rhagaden seit September ärgern, habe ich fünf Kilo abgenommen. Möglicherweise hat sich dadurch ja die Afterregion etwas verändert, falls das gehen solle.
        Ich habe mittlerweile schon Panthenol, Hametum, weiche Zinksalbe und MultiLind aufgetragen, jeweils ein paar Tage lang, aber nichts davon hat eine Besserung gebracht. Was könnte ich jetzt noch machen?

        Kommentar