• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Marisken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marisken

    Guten Abend Frau Dr. Schönenberg
    Mein Arzt hat mir eine OP empfohlen, da ich unter einem mittelgrossen bis grossen Mariskenkranz leide. Vor 12 Jahren hatte ich die Hämorrhoiden-OP nach Ferguson. Kurz nach der OP hatte ich die 1. Analvenenthrombose. Danach hatte ich viele Jahre Ruhe. In den vergangenen 2 Jahren hatte ich jedoch mehrere AVTs, die zu diesem unschönen Mariskenkranz führten. Die ganze Region ist fast dauerhaft gereizt, oft so stark, dass ich mir Abends vor dem Schlafengehen einen Eiswürfel zwischen die Pobacken klemmen muss. Die Reinigung nach dem Stuhlgang dauert rund 20 Minuten! Auswärts mit in Olivenöl getunkten Wattepads und anschl. Zinksalbe. Zuhause mit Ausduschen. Es ist so zermürbend, weil die ganze Region trotzdem fast immer gereizt ist! Mein Arzt empfiehlt mir, nicht den ganzen Mariskenkranz zu entfernen, da dies Auswirkungen auf die Feinkontinenz haben könnte. Er möchte punktuell an 3 Stellen (mit dem Elektromesser) Marisken entfernen - auf 3, 6, und 9 Uhr. Die anderen möchte er generell stehen lassen (d.h. auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt operieren) wegen des Risikos bezüglich Feinkontinenz.
    Ich danke Ihnen für Hinweise und Erfahrungen speziell bezüglich Mariskenkranz. Gibt es auch neuere Verfahren?


  • Re: Marisken

    Ich rate eigentlich immer von Mariskenentfernungen ab, weil der Analbereich superempfindlich ist und viele Folgeprobleme auftreten können.
    Bei Ihnen ist der Befund ja sehr ausgeprägt, ich kann Ihre Beschwerden gut nachvollziehen.
    Der Arzt scheint ja ein gutes Konzept zu haben, trotzdem - , überlegen Sie sich den Eingriff sehr gut.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Marisken

      Ich rate eigentlich immer von Mariskenentfernungen ab, weil der Analbereich superempfindlich ist und viele Folgeprobleme auftreten können.
      MfG
      Dr. E. S.
      Bei mir wird naechsten Monat eine Hämorrhoide 4. Grades entfernt und ich glaube zeitgleich auch eine Mariske, die als Folge einer AVT blieb. Ich hoffe eigentlich, dass die Mariske entfernt wird und dann nicht mehr stoert, aber wuerden Sie auch in diesem Fall (also in Kombination mit der Hämorrhoiden OP) auch davon abraten?

      Kommentar