• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Op nach Ferguson-keine Aufklärung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Op nach Ferguson-keine Aufklärung

    Ich bin am Mittwoch an hämorrhoiden 4. Grades nach Ferguson operiert. So wurde es mir zumindest gesagt.
    Schmerzen waren danach die Hölle, 2 mal hat es mir wegen der Schmerzen den Kreislauf weggehauen. Bin heute also 4 Tage nach op entlassen worden obwohl ich noch starke Schmerzen habe und nicht weiss ob ich das zu hause alleine packe
    mir wurde weder gesagt wie lange im Schnitt die Heilung dauert, noch wie lange ich diesen komischen Ausfluss aus dem After habe, mir wurde nichtmal gesagt, was genau bei der op gemacht wurde. Der Professor meinte nur ich sei nach Ferguson operiert worden und alles wäre toll.
    Aber wie lange bleiben die schmerzen? Ich soll Montag in 8 Tagen wieder arbeiten aber ich habe einen körperlich sehr anstrengenden Job mit viel heben und tragen und bücken.
    Wie soll das denn funktionieren?


  • Re: Op nach Ferguson-keine Aufklärung

    Bei er genannten Operation werden offenen Wunden im Analbereich wieder verschlossen, trotzdem ist eine Sekretion und starke Schmerzen für die erste Zeit nach der Operation eher das Übliche !
    Nehmen Sie regelmäßig Schmerzmittel, am besten in Tropfenform 30 MinuTen vor dem Toilettengang, falls steuerbar.
    Der Ausfluss müßte kontinuierlich zurückgehen, eine Krankschreibung für noch 1-2 Wochen scheint je nach Beschwerdebild und Beruf sinnvoll zu sein.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar