• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ekzem in Gesäßfalte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ekzem in Gesäßfalte

    Hallo!
    Der Hausarzt hat am Montag ein Ekzem in der Pofalte festgestellt,da ich seit 2 Wochen an Brennen und Nässen leide.Es kam wohl durch feuchtes Toilettenpapier,das ich ca 3 Monate regelmäßig nahm.Die Haut wurde immer trockener,habe mir nix dabie gedacht und einfach Hamamelis-Fettsalbe geschmiert und das eben über Wochen.Wohl ein Kreislauf der es dazu kommen lies.
    Habe Baycuten HC verschieben bekommen.Der Arzt sagte auch,die Haut wäre rissig.
    Nach einer Woche sollte es deutlich besser sein.Heute Tag 3 noch nicht so wirklich.Wie lange dauert so eine Therapie,bin sehr ungeduldig und ist die Salbe das richtige?Was,wenn die nicht hilft?
    Steigere mich so darein.Spielt die Psyche auch eine Rolle beim Heilungsverlauf?

    Und warum nässt es trotz der Salbe immer noch...ich habe mal geschaut,es ist schon noch knallrot.Habe mir jetzt eine Mullkompressen zwischen die Pobacken gelegt,um Reibung vorzubugen,das sagte auch mein Hausarzt.Nässt die Haut dadurch,dass sie bis jetzt immer der Reibung ausgesetzt war?Werde jetzt abwarten,wie es morgen ist,denn auf der Arbeit,wo ich 10Std. durchweg stehe und laufe,bildet sich mehr Feuchtigkeit.

    Und eine Frage noch,wie würde sich ein Ekzem,verursacht durch Hämorrhoiden unterscheiden?Ich habe bislang noch nie Beschwerden gehabt in diese Richtung.Auch das After direkt ist nicht gereizt,keine Schmerzen oder Brennen beim Stuhlgang,eben nur beim Abputzen,wenn ich über die gerötete Haut links und rechts komme.
    Man liest nur soviel,von nässenden Hämmorhoiden,die auch sowas auslösen können...wäre dies in diesem Fall denn auch möglich?Mein Arzt hat in diese Richtung gar nicht gefragt.

    Ich hoffe auf einen Rat von Ihnen,denn ich mache mir trotz Arztbesuch immer noch Sorgen :-(


  • Re: Ekzem in Gesäßfalte

    Sie brauchen jetzt viel Geduld, denn anale Ekzeme sind hartnäckig !!
    Reinigen Sie immer nur mit klarem Wassern, keine Kosmetika, Feuchttücher oder Stringtangas.
    Verwenden Sie die verordnete Salbe am besten nur einige Tage, denn sie enthält Kortison und eignet sich nicht für die langfristige Anwendung. Nebenwirkungsfrei sind für den Langzeitgebrauch nur Vaseline oder Zinksalbe.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Ekzem in Gesäßfalte

      Wie wahrscheinlich ist es,dass die Nässe von Hämorrhoiden kommen könnte,obwohl ich bisher nie Probleme mit diesem Thema hatte.Absolut kein Juckreiz,kein Blut auf dem Stuhl oder Papier.würden Hämorrhoiden so beginnen?Wie gesagt,mein Hausarzt hat nichts in diese Richtung gefragt.

      Kommentar