• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Innerlicher knubbel neben after

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innerlicher knubbel neben after

    Hallo Fr. Dr Schöneberg,
    ich wollte sie mal nach ihrem Rat fragen.
    Ich fange mal von vorne an:
    Anfang Dezember habe ich unterhalb von meinem after einen knubbel gefühlt der auch geschmerzt hat aber nicht glaub oder rot war. Von außen auch nicht wirklich zu sehen eher zu fühlen. Nach ca. 2 Wochen habe ich etwas nasses gefühlt und habe es mir angeschaut. Der knubbel ist wohl innerlich geplatzt aus meinem after kam etwas Blut und wundsekret. Dieser wurde auch kleiner und die schmerzen viel besser. Weil ich mir unsicher war bin ich zum Arzt gegangen. Dieser hat sich mein after angeschaut und wohl noch eine andere thrombose gefunden die er dann auch entfernt hat samt mariske. Zu Hause ist mir dann aufgefallen das es eben gar nicht der besagte innerlicher knubbel war Sondern ein anderer...
    Gut die schmerzen waren weg und ich hatte nur den wundschmerz. Verheilen tut es wie ich finde ganz gut. Die wunde ist noch etwas offen aber schmerzt eigentlich nicht.
    Das einzige was noch immer ist, ist das wundsekret Austritt. Nun weiß ich nicht ob es von der wunde kommt oder von diesem innerlichen knubbel. Dieser ist nämlich noch immer da. Eben habe ich wieder drauf Rum gedrückt und es kam wieder wundsekret aus dem after. Ich glaube der innerliche knubbel hatte sich wieder etwas gefüllt...

    Kann dieser von alleine wieder verheilen wenn dieser bzw. Die wunde innerlich ist? Und ist es normal das die wunde von der thrombose die entfernt worden ist nach 11/2 Wochen noch etwas Nässt? Ich benutze immer noch Kompressen zum drauf machen und eine desinfizierende salbe vom Arzt.

    Ich danke Ihnen für Ihren Experten rat.





  • Re: Innerlicher knubbel neben after

    Es scheint ja eine Analthrombose geöffnet worden zu sein, das ist es nicht ungewöhnlich, daß nach der genannten Zeit noch Wundsekret austritt.
    Sie machen in der Wundversorgung alles richtig, haben Sie noch etwas Geduld.
    Was hat denn der Arzt zu dem inneren Knubbel gesagt ? Eine Einschätzung aus der Ferne ist naturgemäß nicht möglich.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Innerlicher knubbel neben after

      Hallo,
      danke für Ihre Nachricht. Dann ist mit der Heilung der Wunde ja alles ok

      aber wegen dem anderen, ist ja das Problem, er hat Ihn nicht angeschaut.

      Ich bin hin gegangen weil dieser Knubbel geplatzt war (also ich konnte drauf drücken, er wurde kleiner und des kam Blut und etwas gelbliches ich schätze Eiter aus dem After).
      Darauf hin bin ich zum Arzt.

      Ich habe ihm das erzählt und er hat gesagt ahja der hat sich geöffnet er würde gerade alles entfernen, da noch Reste drin wären...
      Als ich dann zu Hause war und mir mal die Wunde angeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass er gar nicht diesen von mir gemeinten Knubbel entfernt hat sondern einen anderen.. dann hatte ich wohl noch eine Thrombose die mir gar nicht so aufgefallen ist aber ihm...

      Also ich schätze schon, dass dieser andere Knubbel auch eine Thrombose ist. Wenn ich die Haut etwas spanne sieht man den Knubbel. Wenn ich drauf drücke tut es weh und es kommt auch Flüssigkeit raus. So groß wie am Anfang ist er auch nicht mehr, nur brennt es nach dem ich drauf rum gedrückt habe noch eine Weile.. ansonsten habe ich keine Beschwerden.
      Nur weiß ich jetzt nicht wie ich den Behandeln soll...
      Geht so eine Thrombose wenn Sie bereits offen ist (Sekret bzw. etwas gelbliches kommt ja raus) von allein wieder weg? Zudem ist der Knubbel nicht außen auf der Haut geplatzt sondern innerlich es kommt aus meinem After das Sekret wenn ich drauf drücke... kann das sein? Platzt sowas nicht eher außen auf der Haut?

      Der Arzt bei dem ich war ist erst am 08.01. wieder da, ich möchte eigentlich ungern nochmal zu einem anderen und im besten falle würde ich gar nicht gehen wollen wenn eine geöffnete Thrombose von alleine wieder weg gehen würde...

      Kommentar