• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose

    Hallo,

    ist es richtig, dass langes Sitzen auf einem harten Stuhl eine Analvenenthrombose auslösen kann? Wenn ja, sitze momentan seit 1 Woche
    in einem Lehrgang auf einem modernen Holzstuhl mit einer dünneren Schaumstoffauflage für ca. 4 Stunden mit einer 5 Minuten-Pause.
    Habe nun das Gefühl, dass sich eine AVT ankündigt (hatte vor einem Jahr eine). Eine Teilnehmerin hat sich auch schon eine Decke
    untergelegt. Soll ich zur Vermeidung ein Kissen/Decke unterlegen? Muss den Lehrgang noch 2 Wochen machen.

    Warum soll man mit einer AVT keinen Sport machen, z. b. joggen? Ist walken erlaubt?

    Noch eine Frage zu Marisken, die ja oft nach einer AVT zurückbleiben. Kann man wegen Marisken auch stuhlinkontinent werden?

    vielen Dank im voraus für Ihre Mühe.

  • Re: Analvenenthrombose

    Eine Anallthrombose entsteht nicht ausschließlich durch Sitzen auf kalter Unterlage, dies ist ein "Volksmärchen".
    Achten Sie auf ballaststoffreiche Kost, so daß Verstopfung und starkes Pressen beim Toilettengang vermieden wird. Ein untergelegtes Kissen ist ja sinnvoll und bequem.
    Bei akuter AVT ist Joggen und Krafttraining nicht empfehlenswert, gegen Walken gibt es keine Bedenken. Marisken und Stuhlinkontinenz haben KEINEN Zusammenhang.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar