• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fissurektomie im MAI - immer noch Schmerzen!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fissurektomie im MAI - immer noch Schmerzen!

    hallo frau dr. schöneberger,

    ich hatte schon mehrfach gepostet und mich gedulded und auf besserung gehofft.
    mir wurden zwei fissuren entfernt, aber leider ist der heilungsprozess eher mühsam, vor allem habe ich den eindruck, dass nun schon wieder eine neue wunde da ist!!

    ich ernähre mich extrem gesund, vermeide kohlehydrate und trinke sehr viel, pflege das ganze fleißig mit johanniskrautöl (gegen die schmerzen hilft sonst nichts! und schmerzmittel habe ich schon extrem viele genommen, möchte das vermeiden) und wundsalbe, benutze ein -zweimal täglich einen analdehner, wasche das ganze immer mit wasser aus und weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter.

    mein arzt kommt erst nächste woche aus dem urlaub wieder.

    kann es sein dass jetzt schon wieder eine neue wunde da ist?
    das ist ein nicht enden wollender albtraum!
    was kann ich tun?

    und v.a. - gibt es in österreich eine salbe, die dieselben inhaltsstoffe hat wie rectogesic? mir wurde nämlich von einer befreundeten ärztin rectogesic empfohlen, die salbe kostet aber weil sie in deutschland bestellt werden muss hier satte 80 euro...

    bitte spenden sie mir hoffnung und sagen sie mir dass es irgendwas gibt, das diese horrorzeit endlich beendet!

    vielen dank
    s

  • Re: Fissurektomie im MAI - immer noch Schmerzen!


    Ihr Arzt könnte Ihnen eine Nitrosalbe frei rezeptieren, dann erfolgt die Zubereitung in der Apotheke und ist viel billiger, denn alle fertigen Nitrosalben sind (unverschämt) teuer.
    Bei Ihnen spricht vieles für einen Rückfall, leider kann ich keine so wirklich optimistische Einschätzung geben, wenn ich Ihre Beschwerden anhöre. Sie machen alles richtig, die Maßnahmen sind vorbildich !! Melden Sie sich doch noch einmal, wenn eine neue Untersuchung erfolgt ist.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar