• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hämoriden oder Analrandthrombose?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hämoriden oder Analrandthrombose?

    Hallo zusammen,

    um euch mein Problem am besten schildern zu können fang ich von Anfang an obwohls mir wirklich peinlich ist....

    Als ich heute Früh am Klo war bemerkte ich nachdem ich "fertig" war das ich auf der linken Seite meines Afters "einen kleinen Dippel" heraus stehen hatte.
    Ging heute ganz normal zu Arbeit und dachte eigentlich nicht besonders darüber nach....
    Als ich dann am Nachmittag vom Fittnessstudio herauskam fing das "Teil" an zu jucken...
    habs mir daheim im Spiegel genauer angeschaut... ist auf der linken Seite genau neben den Afterausgang.... würde sagen ungefähr so groß wie ein Maiskorn... Farbmäßig ists gleich wie die Umgebung

    Danach fing ich zu googlen an (was ich normalerweise nie tue, da man meiner Meinung nach zu 90% nur Schrott findet)
    Fotos von Hämoriden die ich im Inet gefunden habe passen zu 100% nicht zu dem was ich da Rausstehenhab.... eher Analrandthrombosen allerdings hab ich darüber gelesen das man hier keinen Juckreiz verspüren dürfte/sollte...

    Ich hatte in letzter Zeit ab und zu leichten Juckreiz in dieser Gegend... allerdings nicht stark. Ich bin 26Jahre alt, männlich und aufjedenfall gepflegt.

    Da ich wie gesagt das erst seit heute habe will ich nicht gleich zum Arzt rennen.... vielleicht gibts andere möglichkeiten das Teil wegzubekommen... bzw diesen Juckreiz zu mildern...

  • Re: Hämoriden oder Analrandthrombose?


    Hallo,

    das kann Verschiedenes sein. Wenn der "Knoten" aus dem After hervorsteht, könnte es ein prolabierter Hämorrhoidalknoten sein. Ist er am Afterrand angesiedelt, denkt man eher an einen untypischen Thromboseknoten (der aber schmerzen sollte). Nicht ausgeschlossen ist, weil er juckt, dass es eine Feigwarze ist. Und das ist nicht alles.

    Am besten lässt du mal einen Proktologen einen Blick darauf werfen und die weiteren evtl. notwendigen Untersuchungen machen.
    Ich würde über Wochenende eine einfache Fettsalbe verwenden und abwarten. Ist am Montag keine Besserung eingetreten, dann solltest du auf jeden Fall den Arzt aufsuchen.

    Mörlinger

    Kommentar


    • Re: Hämoriden oder Analrandthrombose?


      Ist der Knoten derb und plötzlich aufgetreten, würde man in erster Linie eine Analthrombose vermuten. Mit einer Heparinsalbe sollte sich das ganz dann binnen 2-3 Wochen komplett zurückbilden. Juckreiz ist bei der AVT recht typisch, es muss nicht immer ein Schmerz auftreten. Eine kleine Mariske oder eine Feigwarze könnte nur ein Arzt ausschließen, diese Veränderungen treten nicht plötzlich auf, Juckreiz ist aber möglich.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar