• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständig Analfissuren, könnte heulen!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständig Analfissuren, könnte heulen!

    Hallo!

    Ich plage mich schon seit über zwei Jahren mit immer wieder auftretenden Fissuren rum. Seit etwa 12 Jahren ist bei mir (29 J.) eine Colitis ulcerosa bekannt und wird kontinuierlich behandelt mit Kortison 8 mg, Mesalazin 1500 mg und Azathioprin 100 mg. Seit Jahren habe ich durch die Colitis bedingt häufig breiige bis dünne Stuhlgänge. Gelegentlich kommt es aber auch mal vor, dass der Stuhl geformt ist und darüber bin ich auch sehr glücklich. Denn immer nur ungeformte Stühle sind auf Dauer sehr belastend. Nur leider ist es so, dass bei jeden geformten Stuhlgang eine Fissur entsteht. Wenn ich dann mal wieder zwei Wochen breiigen Stuhl habe, verheilt es wieder einigermaßen. Und wenn ich dann wieder geformten Stuhl absetze, reißt wieder neu was ein. Das geht jetzt schon seit über zwei Jahren so. Diese geformten Stühle kommen pro Monat im Durchschnitt etwa sechs bis neun Mal vor. Ansonsten habe ich ungeformte Stühle. Sind diese Fissuren bereits chronisch bei mir? Ich war mal vor zwei Jahren beim Proktologen, weil ich damals Analvenenthrombose und eine Fissur hatte. Jedoch war die Fissur damals zu dem Zeitpunkt schon am abheilen und deshalb hatte der Proktologe auch keine weitere Therapie vorgeschlagen. Seitdem war ich nicht mehr bei ihm. Ich fand die Untersuchung damals auch etwas zweifelhaft (siehe Thema: Ablauf der Rektoskopie korrekt gewesen?). Hier bei uns auf dem Land gibt es sonst keine Proktologen. Cremes wie Faktu akut und Hämo Creme habe ich schon probiert, aber es reißt bei jedem festen Stuhlgang wieder ein. Bin total verzweifelt. Hinzu kommt, dass ich immer wieder Stuhlschmieren habe. Auch nach extrem gründlichen Abwischen nach dem Stuhlgang schmiert immer wieder etwas Stuhl nach. Dementsprechend juckt es auch ständig im Analbereich. Bitte um Hilfe :-(

  • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!


    Ob eine Fissur besteht oder gar chronisch ist, kann man aus Ihren Symptomen nicht rückschließen, hierzu wäre eine Proktokospie notwendig.
    Ich rate aber ganz dringend zur Anwendung eines Analdehners (einmal täglich für einige Minuten einführen, gleitfähig mit Vaseline). Auf diese Art man man anale Risse und auch Fissuren vermeiden, insbesondere auch in Ihre speziellen Situation mit häufigen Durchfällen.
    Die Anwendung eines Analdehners ist wriksam und nebenwirkungsfrei, laasen sie alle anderen analen Salben weg (Allergisierungsgefahr).Kaufen sei in der Apotheke am besten einen konischen Dehner aus Plastik.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!


      Hallo Sonnenschein81.
      Das Problem mit den Anal-Fissuren hatte ich jahrelang.Bei jedem
      Stuhlgang kamen die Tränen.Konnte kaum sitzen u.laufen.Dann kam
      es mal zur Sprache bei einem Bekannten.(Ist ja so peinlich darüber
      zu reden,leider.So erfährt man darüber kaum etwas.)Jetzt bin ich endlich geheilt.Der Bekannte hat vorgeschlagen.Jeden Tag ein Beutel
      "Macrogol AbZ".Ist es abgeheilt,alle 2 Tage 1 Beutel.Mindesten 1,5 Ltr.
      mehr noch besser ,Wasser,Tee trinken."Macrogol AbZ"gibt es bei der
      Versandapotheke apotal.de,50 Beutel ca 25.-Eu.Man muss aber dabei
      bleiben,ich habe einmal probiert auf zuhören,war das Theater mit dem
      harten Stuhlgang sofort wieder da.Ich nehme immer abends den Beutel
      ein ,verrührt mit halb Wasser u.Apfelsaft.Ob es bei Ihnen hilft,probieren.
      Jeder Organismus reagiert anders.Mir hat es sehr geholfen u.ich bin
      darüber sehr glücklich.Viel Erfolg.
      MfG. Fisch.

      Kommentar


      • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!


        Ihr Rat ist sehr empfehlenswert, ich unterstütze ihn gerne. Das Medikament verhindert Verstopfung auf schonende Weise, ist also sehr empfehlenswert.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!

          Ich leide seit ca 2 Jahren an anal Fissur, ich war beim proktologe hab ein op hinter mehr aber leider nichts geholfen , flohsahmen mit Wasser getronken aber nicht geholfen . Letzte Mal habe gelesen das Protesten Öl ist die Lösung unser Probleme für chronische anal Fissuren , hab gekauft probiere ich seit 3 Tagen es hilft sehr gut die stichende Schmerzen ist weg ich hoffe um schnelle Heilung rechne mit ca 4 Wochen , ist empfälend

          Kommentar


          • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!

            Korrektur die Namen ist Prorepatin öl

            Kommentar


            • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!

              Wenn das Produkt hilft, haben Sie ja Linderung. Um Rückfälle bei Analfissuren zu verhindern, ist oft auch ein Analdehner sehr hilfreich. MfG Dr.E.S.

              Kommentar



              • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!

                Hallo,

                Vllt kann mir hier jemand weiterhelfen, oder zumindest die Angst nehmen. Vor ca. 6 Wochen begann alles mit starkem Afterjucken. 2 Wochen später verspürte ich ein leichtes zwicken beim Stuhlgang auf der linken Seite. Es wurde von mal zu mal stärker, es war blut mit dabei. Ich habe viel im inet recherchiert und habe vieles probiert, von Sitzbädern über zinksalbe bis zu Nasentropfen war alles dabei. Irgendwann fand ich den Mit zum Hausarzt zu gehen. Er sagte es ist nur eine fissur und gab mir eine Salbe und sagte ich soll meinen Stuhl weich halten. Das machte ich schon vorher mit reichlichen Ballaststoffen flohsammensvhallen und ca. 5l Wasser pro Tag. Mit der Salbe waren die Schmerzen direkt Weg und ich dachte bis zum letzten Wochenende, das alles überstanden wäre. Dann kam die Rechte Seite die aufnimmst anging zu zwicken. Exakt das gleiche Spiel, nur dass die Salbe nicht hilft. Ich war wieder beim Arzt er schaute es sich genau an. Er bestätigte mir die fissur, zu allem Überfluss sagte er, dass da noch mehr Fissuren sind und verwies mich an die kryptoprotologie. Was soll ich sagen Termin in 3 Wochen, jedoch werden die Schmerzen immer stärker. Mittlerweile sogar über Stunden nach dem Stuhlgang. Am Donnerstag habe ich wenigstens schon mal einen Termin beim gastro bekommen, jedoch ist das noch 1 Woche hin und ich mache mir Gedanken. Meine Frage ist ob es möglich sein kann dass sich weitere Fissuren durch die erste gebildet haben? Habe nie Verstopfung und auch noch nie Probleme gehabt. Bin hetero und weiß nicht mal wie die erste entstanden ist. Vor ca.4 monaten musste ich allerdings über 5 Wochen antibiothika nehmen, aufgrund einer Lungenentzündung. Kann das davon kommen. Ich habe auch wieder mit dem Rauchen angefangen, war auf Ezigarette umgestiegen doch dann habe ich wieder geraucht. Habe jetzt wieder damit aufgehört? Andere Ursachen kann ich mir nicht erklären. Über jede Hilfe bin ich mehr als Dankbar.
                Euer Danny

                Kommentar


                • Re: Ständig Analfissuren, könnte heulen!

                  Der langanhaltende starke Schmerz ist sehr charakteristisch für eine Analfissur. Eine solche Fissur entsteht aber nicht aus anderen Fissuren, das Problem war wohl von Anfang an vorhanden.
                  Wichtig ist in diesem Fall eine proktologische Untersuchung, um eine ganz genauen Befund zu erheben und eine gezielte Therapie einzuleiten.
                  Bis zur Vorstellung beim Proktologen könne Sie neben Stuhl regulierenden Massnahmen auch eine örtlich betäubende Salbe anwenden, z.B. Xylocain Gel ö.ä.
                  ;MfG
                  Dr. E. S.

                  Kommentar