• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

komplikationen nach longo

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • komplikationen nach longo

    hallo !

    vor 5 tagen hatte ich hämo op nach longo. dabei wurden gleichzeitig eine fissur ,eine fistel und ne anwachsung des enddarms beseitigt. obwohl mir vom operateur ne baldige besserung der beschwerden zugesichert wurden hab ich noch starke schmerzen vor allem nach stuhlgang. außerdem hab ich seit der op eine stuhlinkontinenz und größere probleme beim wasserlassen. vom HA bekam ich als schmerzmittel analgin verordnet, zeigt keine wirkung. was mich interessiert hatte jemand ähnliche probleme und bessert sich das mit der inkontinenz und dem wasserlassen?

    danke im voraus für antworten

    mfg rainer


  • Re: komplikationen nach longo


    Die Operation liegt erst wenige Tage zurück, so daß Sie in jedem Fall noch Geduld brauchen. Wichitg ist eine gute Schmerztherapie, insbesondere zum Toilettengang. Am besten nehmen Sie Schmerzmittel in Tropfenform, einzunehmen ca. 30 Minuten vor dem Toilettengang.
    Der After wird am besten mit klarem Wasser ausgeduscht. Die Stuhlinkontinenz bessert sich fast immer mit fortschreitendem Abstand zur Operation.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: komplikationen nach longo


      hallo!

      ich möchte mich für die schnelle antwort bedaken. werde heute trotzdem nicht umhinkommen mich im krankenhaus zu melden. nach stuhlgang hatte ich einen regelrechten blutsturz und eine naht am oberschenkel( bei der der longo wurde ebenfalls eine verhärtung am oberschenkel beseitigt) ist aufgegangen und wunde klafft auf und blutet ebenfalls.


      mfg rainer

      Kommentar


      • Re: komplikationen nach longo


        In diesem Fall ist eine KH - Vorstellung wirklich absolut erforderlich.
        Viel Glück !!
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: komplikationen nach longo


          hallo!

          seit einer woche wieder daheim. im KH wurde das mit der "schnellen besserung" relativiert. die starken schmerzen seien außer der etwas aufwendigeren OP auch meiner psych. erkrankung geschuldet, so jedenfalls der hinzugezogene schmerztherapeut.die blutung resultierte aus dem durchfall. der ist immer noch da oft auch regelrecht krampfartig.den stuhl kann ich immer noch nicht halten aber wenigstens ist eine leichte besserung zu spüren auch die schmerzen haben sich bis auf die heftigen beim stuhlgang gebessert. konnte deshalb die dosis von trmadol halbieren. versuche langsam auszuschleichen da ich den verdacht habe das der durchfall von den hammer schmermittel (z.Z. noch 200mg tramadol long ,plus 4x 40 tropfen novaminsulfon-ratio...)
          die wunde am oberschenkel ist zwar noch recht groß und tief, aber meine frau die täglich die wunde versorgt meint man könne deutlich die heilung beobachten.also "licht am ende des tunnels"
          trotzdem nochmal würd ichs nicht machen lassen, haupsächlich weil der hauptgrund aus dem ich die OP machen lassen wollte(das nässen) nicht weg ist und zumindest z.Z.noch stärker ist als vorher.

          mfg rainer

          Kommentar


          • Re: komplikationen nach longo


            Ich wünsche weiterhin gute Genesung und guten Mut.
            MfG
            Dr. E. S.

            Kommentar


            • Re: komplikationen nach longo

              Da hier nach Referenzerfahrungen gefragt wurde, antworte ich mit meiner Story und meinen Fragen.
              OP nach Longo vor 6 Tagen. Häm. Grad 3(+)
              Derzeitige Probleme:
              Allgemeinbefinden schlecht. Fühle mich müde, ausgelaugt, so als würde mir jede Energie geraubt.
              Urinieren problematisch. Nur möglich unter großer Konzentration. Dünner Strahl, anders als früher.
              Harndrang nachts derzeit alle 2 Stunden. Gefühl von Brennen beim Wasserlassen, so als würde sich der Urin irgendwo durchpressen müssen.
              Erektionsprobleme. Bin vollkommen irritiert, weil sich seit der OP nix - also gar nix - tut und das hatte ich noch nie. Überhaupt nicht.
              Ansonsten hab ich akzeptablen Stuhlgang. Dusche danach alles und das tut gut. OP war sonst m. E. erfolgreich.
              Habt Ihr Erkenntnisse zu meinen Themen?

              Kommentar



              • Re: komplikationen nach longo

                Die Operation liegt erst wenige Tage zurück, da brauchen Sie einfach Geduld und müssen abwarten....
                MfG
                Dr. E. S.

                Kommentar