• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenentrombose

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenentrombose

    Hallo,
    vor zwei Tagen wurde mir ambulant die sehr schmerzhafte und walnussgroße Trombose entfernt von einem Proctologen. Die gestrige Nachsorgeuntersuchung war auch zufriedenstellend, zumindest für den Doc. Denn ich habe Schmerzen an der Wunde und auch im After. Zudem habe ich total Angst vor dem Stuhlgang, der auch seit dem Eingriff nicht so richtig will. Heute morgen war Druck da, aber es tat so höllisch weh auf der Toilette, daß ich mich nicht getraut habe zu pressen.
    Was rät ihr mir?

  • Re: Analvenentrombose


    Die wichtige Nachricht ist, daß die Wundkontrolle in Ordnung war. Natürlich bereiten die Reste einer solch großen Analthrombose noch einige Tage Beschwerden, so daß ich zur Einnahme von Schmerztropfen, am besten vor dem Toilettengang rate. So kann man die ersten Tage meist gut überbrücken, in der Folge müßte sich die Situation dann kontinuierlich verbessern.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Analvenentrombose


      Hallo Sally,

      mir wurde am Samstag eine Analvenenthrombose entfernt und ich habe bis heute Schmerzen, auch beim Toilettengang. Mir wurde Movicol für den Stuhl angeraten, damit ist der Stuhl weich.

      LG

      Kommentar


      • Re: Analvenentrombose


        Danke für die Antwort, hat mich doch etwas beruhigt zu lesen, daß die Wundheilung demzufolge bei mir in Ordnung ist. Die Wunde sieht auch gut aus, ist im Grunde genommen kaum was zu sehen, aber ich habe eben diesen Spannungsschmerz an der Stelle, wo die Thrombose entfernt wurde. Und einen stechenden Schmerz mitunter im inneren des Afters. Ich weiß auch gar nicht genau, ob es irgendwo genäht wurde....außen sieht man nichts....kann es sein, daß innen etwas genäht wird, bei einer solchen OP....?
        Gestern und heute morgen hatte ich Stuhlgang, und es hat so furchtbar gebrannt dabei, daß mir echt die Tränen dabei kommen!
        Soll ich das Posterian auch innen anwenden und wird es dann besser?
        Die Novalgintropfen nehme ich schon gegen die Schmerzen.
        Danke für die Tipps!

        Kommentar



        • Re: Analvenentrombose


          Hallo Miss Amerika,

          dann sind wir ja Leidensgenossen....ich frage mich nur, wann endlich der Gang zur Toilette wieder schmerzfrei und entspannt sein wird....Movicol kenne ich nicht, ich sollte Macrogol nehmen, das hat auch den Effekt der Stuhlerweichung. Hat auch den Erfolg gehabt, aber dieses höllische Brennen dabei ist kaum auszuhalten.
          Wünsche Dir gute Besserung!
          LG, Sally

          Kommentar


          • Re: Analvenentrombose


            Hey Sally,

            das Macrogol was Du nimmst ist sicherlich das gleiche wie Movicol. Ich habe auch dieses Brennen nach dem Stuhlgang, ist sehr unangenehm. Ich kühle noch, habe aber keine Coldpacks, sondern einen kalten, feuchten Waschlappen, ich glaube dadurch ist die Wunde jetzt gereizt, weil alles "austrocknet". Nimmst Du denn Salbe o.ä.? Mir hat man abgeraten, irgendetwas draufzuschmieren. Ich meine aber in älteren Beiträgen gelesen zu haben, das hier einige Pat. Bepanthen o Betaisodona Lsg. verwendet haben.
            Ach, ich weiß auch nicht, ich hatte am 16.09. eine Bandscheiben OP nach Bandscheibenvorfall, das habe ich nicht so schlimm in Erinnerung wie diese OP hier.

            Ich wünsche Dir auch gute Besserung.

            LG

            Kommentar


            • Re: Analvenentrombose


              Hi,

              ja, ich denke auch das Zeug ist in der Wirkung genauso.
              Kühlen tue ich nicht, habe es versucht, aber gemerkt, es bringt mir keine Erleichterung.
              Mein Doc hat mir die Posterisan Salbe mitgegeben. Mit der bestreiche ich eine Kompresse und lege sie auf die wunde Stelle. Die betäubt das Ganze dann etwas und fettet auch. Aber ich darf es nur zweimal täglich machen, und sie brennt natürlich auch etwas. Aber das wundert mich auch gar nicht mehr, denn nach genauem Betrachten vorhin nach dem Sitzbad, habe ich erst richtig gesehen, wie groß im eigentlichen die wunde Stelle ist. Si 1.5cm Durchmesser und rund.Und eben noch nicht mit richtiger Haut bedeckt, sondern im Heilungsprozess. Hoffe ich jedenfalls.
              Wenn es morgen immer noch so höllisch schmerzt, gehe ich noch mal zum Doc. Nur zur Sicherheit.

              Kommentar



              • Re: Analvenentrombose


                Macrogol und Miovicol ist das Gleiche !
                Richtig, wenn die Beschwerden nicht zurückgehen, sollten Sie vor dem Wochenende noch einmal eine ärztliche Wundkontrolle machen lassen.
                MfG
                Dr. E. S.

                Kommentar