• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analthrombose

    Hallo,
    ich habe Dienstag einen Knubbel, Beule entdenkt. Es hat an dem Tag und die Nacht wie verrückt gejuckt und gebrannt. Am Donnerstag wurde eine Analthrombose von meiner FÄ festgestellt. Sie hat mir Salbe und Zäpfchen verschreiben. Seit heute blute ich ber auch im analbereich, ist das normal? Am Telefon sagte Sie mir es ist o.k., aber Sorgen macht man sich dann doch. Was kommt als nächstes?
    Sie meint es könnte platzen, soll dann einfach kühlen, sind diese Blutungen anzeichen dafür?
    Sie meinte weiterhin, das ich Anfang der nächsten Woche zum Internisten müsste, oder dauert es länger bis man eine Verbesserung, Rückbildung bemerkt? Und ich kann mir den Arztbesuch schenken? Was für mich persönlich jetzt schon der totale Horror ist!!!


  • Re: Analthrombose


    Eine Analvenenthrombose (AVT) kann man sehen und tasten. Also kann man auch sehen, ob es aus der AVT blutet. Wenn es das tut, ist "alles ok" insofern als die AVT dann abheilt und man sie nicht mehr aufschneiden muss. Weiter Salbe, Geduld, fertig. Irgendwann kontrollieren lassen.

    Wenn es anders läuft, sollten Sie jetzt jemanden drauf schauen lassen, am WE im KH.
    Anders wäre z.B. Sie sehen äußerlich gar nichts (im Spiegel), aber es blutet aus dem After.
    Es hört nicht auf zu bluten, sondern wird immer mehr
    Es kommen irgendwelche neuen Beschwerden hinzu.

    Ich hab ja größtes Verständnis dafür, dass man nicht gern zum Arzt geht, aber das ist nun mal die einfachste und beste Möglichkeit, sich "Gewissheit" zu holen. Und dafür ist der Doc da.

    Weitere Infos zur AVT finden Sie hier unter Krankheiten (linke Leiste) oder über die automatisch Navigation. Ist wirklich ganz gut erklärt. Schaun Sie mal.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Analthrombose


      Hallo und vielen Dank!!

      Ich möchte mich bei Ihnen für die Antwort bedanken und das Sie mich damit um einiges beruhigt haben!!! Es geht mir auch schon viel besser. Es hat fast eine Woche geblutet und wurde ab Montag, Dienstag deutlich kleiner und heute ist es sogar fast verschwunden.

      Vielen dank

      Kommentar