• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ist ddas typisch für Hämorhoiden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ist ddas typisch für Hämorhoiden

    Hallo Frau Dr.Schaaf,
    Ich bin 52 Jahre alt und männlich.
    Ich habe seit einigen Wochen ein Problem im Po Bereich.
    Ich kann mich erinnern , dass ich vor 25 Jahren mal sowas ähnliches hatte, was aber relativ schnell wieder verschwand.

    Nun ist es so, dass ich seit ein paar Wochen ein mehr oder weniger starkes brennen und jucken am After verspüre.
    Mal ist es fast weg, mal ist es kaum auszuhalten.
    Jetzt hab' ich schon mit mehreren Salben(Faktu akut) versucht, hab aber die Symptome nicht weg bekommen.
    Ganz schlimm ist momentan der große Toilettengang. Kurz vor dem Austritt des Kotes gibt es stechende Schmerzen am After. (sehr schmerzhaft)
    Ab und zu liegt auch etwas Blut auf der Ausscheidung bzw hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier.
    Ich weis von Bekannten, die alle möglichen Hautprobleme , Wunden Risse etc. mit dem Gel der Aloe vera Pflanze heilen.
    Auch dies hab ich probiert und es verschafft scheinbar erstmal Linderung. War jetzt 2 Tage schmerzfrei. Musste heute Abend aber wieder zum großen Geschäft und die starken Schmerzen dabei waren wieder da.

    Vor ca. 8 Wochen hatte ich die Krebsuntersuchung mit dem Finger im Darm machen lassen. Mein Arzt hatte nichts festgestellt. (ich hatte aber auch nicht danach gefragt)
    Die Probleme die ich jetzt habe waren da auch noch nicht so akut.

    Eigentlich habe ich Angst vor einer evtl Behandlung und trau mich nicht zum Arzt. Ich hoffe als, dass die Beschwerden ähnlich wie vor 25 Jahren wieder verschwinden.

    Soll ich weiter mit AloeVera versuchen oder evtl. mit Posterisan probieren.
    Ich hoffe, dass es keine ernsthafte Erkrankung ist. Mir scheinen die hier im Forum beschriebenen Symptome für Hämos auf mich zuzutreffen.
    Geben Sie mir einen Rat.

    MfG Tom


  • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


    Der Rat ist ganz einfach: Gehen Sie zum Arzt und lassen Sie sich untersuchen.

    Sie haben recht, dass es nach Hämorrhoiden klingt - Gewissheit gibt es erst durch eine Untersuchung.

    Ich denke auch, Sie werden nicht um die Unterscuhung herum kommen, nachdem Sie ja schon selbst allses mögliche ausprobiert haben.

    Also raffen Sie sich auf und machen Sie einen Termin aus!

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


      Hallo!
      Bin 26/m u. habe bereits seit 11/2 Jahren Hämorrhoiden 2. Grades. Diese wurden in zwei Sitzungen Anfang diesen Jahres abgebunden. Nun hatte ich ein Vierteljahr danach und seit dem sporadisch wieder Beschwerden (Juckreiz, Nässen, Fremdgefühl etc.). Durch die sehr lange Vorlaufzeit beim Proktologen sagte ich die Termine wieder ab, da die Symptome abklingen (max. eine Woche, Wechsel Büro - Außendienst sei dank...!). Diese Woche hatte ich wieder mal Beschwerden, fliege allerdings morgen in den Urlaub (14 Tage). Gestern hatte ich erstmals etwas sehr frisches Blut, nur am Toilettenpapier. Auf dem Stuhl war nichts zu sehen. Es bleibt mir nichts über, als morgen früh noch schnell einen Termin für die Zeit nach dem Urlaub zu machen. PS: Einen Hämocculttest habe ich auch vor vier Wochen machen lassen, hatte hier Panik Blut im Stuhl zu haben. Dieser Test war negativ, nach genauer Inspektion des Rotem im Stuhl, stellten sich Lebensmittel als rote Bestandteile heraus... Ich denke, ich brauche jetzt keine Panik zu haben, da ich beim heutigen Stuhlgang nichts mehr gesehen habe..? Übrigens war der gestrige Stuhlgang härter, heute weicher u. ich hatte das Gefühl, dass dieser etwas härtere Stuhl den evtl. Hämo-Abgang bewirkt hat!? Danke für schnelle Stellungnahmen!
      Gruß, Hendrik

      Kommentar


      • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


        Es klingt in der Tat nach Hämorrhoiden und wie Sie sicher schon gelesen haben, sind Hämorrhoiden praktisch nie ein Notfall, so dass ich Ihnen jetzt nicht dringend vom Urlaub abraten muss.

        Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie mit den Allgemeinmaßnahmen gut über die Runden kommen:

        viel trinken,
        viel bewegen,
        Essen so wählen, dass der Stuhlgang nicht hart ist
        Essen nicht zu scharf würzen, damit die Haut am Ausgang nicht gereizt wird
        Hämorrhoidensalbe

        Zur Erklärung:
        Blut von Hämorrhoiden kann man im Hämoccult Test nicht nachweisen. Der Hämoccult wurde entwickelt, um Blut aus den oberen Darmabschnitten nachzuweisen, dass beim Verlassen des Darmes nicht mehr rot, sondern schwarz ist. Der Test zeigt NUR diese Blutungen und reagiert nicht auf frisches Blut, das von Hämorrhoiden oder aus dem alleruntersten Darmabschnitt (frisch!) kommt.

        Dr. Schaaf

        Kommentar



        • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


          OK, ich danke Ihnen herzlichst für die schnelle und beruhigende Antwort. Nichts desto trotz werde ich den Routinetermin einhalten.

          Eine Frage noch zum Schluß:
          Als ich den besagten Hämocculttest aus dem bekannten anderen Panikgrund gemacht hatte, hatte der Hausarzt auch mal eine kurze Fingerabtastung gemacht, er meinte zu mir, da sind keine Hämo's (vor ca. vier Wochen). Ich war von Anfang an deswegen direkt beim Proktol. in Behandlung und noch nie bei ihm. Er hatte dies nur zusätzlich gemacht.
          Gehe ich recht in der Annahme, dass der Hausarzt durch diese Maßnahme nie 100%ig ausschließen kann, ob Hämo's vorliegen!? Sie liegen oftmals schließl. höher bzw. sind noch so unausgeprägt, so dass nur die Enddarmuntersuchung sie nachweist!?

          Danke für kurze Rückbestätigung!

          Hendrik

          Kommentar


          • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


            Häms kann man von Haus aus nicht tasten, sondern nur sehen.

            Wie kleine Schwämme, die sich füllen oder leeren. Kommt der Finger, sind sie weg, weil leer (ausgedrückt vom Finger).

            Also muss man (leider) immer mit dem Rohr in den Po und beim Zurückziehen füllen sich die Häms sobald das Rohr sie nicht mehr zudrückt. Sie "quellen" praktisch umgehend auf und "springen einem ins Auge".

            Dr. Schaaf

            Kommentar


            • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


              Hallo Frau Dr. Schaaf,

              war beim Doc. Er hat eine Analvenenthrombose diagnostiziert.
              Hat mir eine Salbe verschrieben. Die aber nicht wirklich geholfen hat.
              Anfangs war es etwas besse geworden nun habe ich ein Erbsengroßen bläulichen Knubbel am PO. (am Schliessmuskelrand)
              Ich habe den Eindruck das das Teil Anfangs hinter dem Schließmuskel saß und nun heraus gekommen ist. Ist das möglich?
              Sollte ich mit Heparinsalbe gegen die Schmerzen probieren oder (hab ich im IN gelesen) mit Schleimhaut abschwelender Nasentropen. (was halten Sie davon)
              Will eigentlich deswegen nicht nochmal zum Doc. (hatte mich ganz schön geschämt) Bin ja schon etwas beruhigt, dass es nichts extrem schlimmes ist. Tut halt nur meist 30 Min. nach dem Stuhlgang mehrere Stunden stechen und brennen.
              Können Sie mir noch einen Tip geben.

              MfG
              Tom

              Kommentar



              • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                Wenn der Knubbel nicht weg geht und weiterhin weh tut. ist es am besten, man lässt ihn vom doc aufstechen. Tut kurz weh, aber dann ist es vorbei. die Heilung geht meist rasch und weitgehend schmerzfrei.

                Wenn die Schmerzen nicht so schlimm sind, können Sie noch einen Weile schmieren. Erfahrungsgemäß hilft Heparinsalbe ganz gut.

                Dr. Schaaf

                Kommentar


                • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                  Hallo Frau Dr.Schaaf,

                  eine Frage habe ich noch. Ich hatte gestern noch einen bläulichen Knoten in Erbsengröße. Heute ist er praktisch nicht mehr da. Kann es sein, dass der Knoten immer mal wieder sich in den After zurück geht. Das war jetzt schon paarmal so. Mal ist er größer , kleiner nicht mehr außen zu tasten, dann is er wieder da. Ist das typisch für ein AVT? Brennen tut der After allerdings immer noch.
                  Blut hatte ich die ltzte Zeit nicht mehr bzw, wenn dann nur ganz wenig auf dem Klopapier. Ich hatte auch den Eindruck als der Knoten da war, dass der Toilettengang weniger weh tat.
                  Hab auch immer das Gefühl, wenn ich mein Geschäft mache, dass nach dem herausdrücken wieder etwas zurück in den Po geht. Können Sie mir da noch etwas dazu sagen?

                  Vielen Dank für Ihre Mühe.
                  Ich bin froh wenn ich irgend wann mal wieder ganz ohne Beschwerden bin.

                  MfG
                  Tom

                  Kommentar


                  • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                    Hallo Frau Dr Schaaf,

                    hab nach dem Stuhlgang und sorgfältiges reinigen des Afters nach ca. 1/2 Stunde wieder das hartnägige brennen und stechen bekommen.
                    Hab Posterisan Salbe drauf gemacht und es ist jetzt etwas besser geworden.
                    Ich hab nun mal vorsichtig mit meinem Finger den äüßeren Breich des Schliessmuskels abgetastet und ich fühle momentan wie eine etwas hervorstehende Ader auf dem Schliessmuskel. Wenn man drauf drückt tut es weh, das ist also der Schmerzauslöser, der auch das brennen auslöst. Der harte Knubbel ist momentan nicht tastbar.
                    Ist das trotzdenm die AVT?

                    Gruß
                    Tom

                    Kommentar



                    • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                      Könnte sein, muss aber nicht. Haben Sie nicht die Möglichkeit, einen Arzt drauf schauen zu lassen, damit Sie Gewissheit haben?

                      Dr. Schaaf

                      Kommentar


                      • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                        """""Typische Symptome eines Hämorrhoidalleidens sind schmerzlose, hellrote Blutungen im Analbereich. Der Betroffene sieht häufig Blut am Toilettenpapier oder auch auf dem Stuhl. Hinzu kommen Beschwerden wie Jucken, Stechen, Brennen, Nässen und das Gefühl, den Darm nicht vollständig entleeren zu können."""

                        Genau damit habe ich seit 4 Wochen wieder zu tun. vor 10 Jahren hatte ich eine Analfissur, die nach längerer Behandlung dann abheilte. Zwischendurch bis heute eben immer wieder mal Jucken und Brennen, namentlich wenn der Stuhl zu weich war.

                        Ja und meine Angewohnheit, lange Sitzungen mit der Zeitung zu machen und immer wieder zu pressen ...
                        Blut tauchte immer beim stärkeren Nachpressen auf. Meist am Papier, manchmal auch 1-2 Tropfen ins Becken, wenn ich zu lange presse.

                        Jedenfalls habe ich zur Zeit wieder oben im Zitat genannte Symptome. Also zum Hausarzt und zum Enddarmspiegeln schicken lassen, worauf ich aber noch 3 Wochen warten muss. Bingerabtastung ergab keine verdächtigen Knoten aber ... ähem ... Hämorhoiden 2. Grades, die ich beim Pressen am After mit dem Finger tasten kann. Habe jetzt meine Kost so umgestellt dass kein harter Stuhl mehr austritt und unterlasse auch langes Pressen

                        Und nun habe ich Bammel dass was Ernsteres gefunden wird, das gebe ich zu!

                        Klar die Untersuchung wird bei so was immer gemacht und andere Erkrankungen auszuschließen. Und sich sehe es vielleicht auch zu schlimm, bin zur Zeit auch wegen Herbstdepression in Behandlung. Depressionen sehen bekanntlich alles dunkler als es ist.

                        Muss ich denn Befürchtungen haben?

                        Kommentar


                        • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                          Na ja, auch nicht mehr als jeder andere, der keine Beschwerden hat.

                          Es klingt ja nun mal typisch für Hämorrhoiden. also wieso Angst vor etwas anderem haben?

                          Auszuschließen ist es nicht. Aber man kann ja auch anders denken. Warum sollte gerade ich mit dem Fluzeug abstürzen, wenn ich in den Urlaub fliege? Warum gerade ich von einem Pkw erfasst werden, der aus der Kurve fliegt usw. Warum sollten Sie es sein?

                          Manchmal hilft da die Einstellung: Es ist so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto...

                          Dr. Schaaf

                          Kommentar


                          • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden


                            ... Na ja! Wen ich das hier lese, wird mir klar dass die Hämorhoiden ziemlich sensible Gebilde sind. Kein Wunder dass die leicht bluten wenn sie schon erweitert sind.

                            Kommentar


                            • Re: ist ddas typisch für Hämorhoiden

                              HemaPRO gegen Hämorrhоiden - http://hemaprо.com Von all den Produkten, die ich ausprоbiert, muss ich sagen, das ist das Beste.

                              Kommentar