• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme nach Gummiringligatur

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme nach Gummiringligatur

    Hallo,
    nachdem ich ca. 4 Monate einen dumpfen Druckschmerz im After verspürte stellte ich mich einem Proktologen vor. Dieser hatte im September eine Kryptits, eine Hämorrhide 1.-2. Grades und ein Rektumschleimhautprolabs diagnostiziert. Zur Behandlung überwies mich dann allerdings mein Hausarzt an eine ambulante Spezialklinik. Im November wurde auch dort eine Hämorrhide 1.-2. Grades und ein Rektumschleimhautprolabs diagnostiziert. Eine Kryptitis konnte die Ärztin nicht feststellen. (Allerdings war ich zu dem Zeitpunkt sehr verstuhlt). Vor 3 Wochen wurde der Prolabs und die Hämorrhide mit einem Gummiband abgeklemmt.
    Ich habe immer noch Schmerzen. Zum einen scheint die Afterschleimhaut stark gereizt oder entzündet zu sein. Zum anderen verspüre ich an der Stelle der Ligatur oder dort wo die Kryptitis saß Schmerzen. Vor allem bei längerem Sitzen verschlechtert es sich.
    Nun bin ich besorgt, dass vielleicht die Kryptitis übersehen wurde und jetzt eine Entzündung schwelt und sich daraus "schlimmere" Dinge entwickeln könnten. Ist das möglich?
    Ich habe in einer Woche einen Termin in der Klinik bekommen. Oder muß ich früher einen Arzt nachschauen lassen?
    Wie lange können solche Beschwerden anhalten?

    Vielen Dank für eure Antwort
    Fritzi52


  • Re: Probleme nach Gummiringligatur


    Hallo,
    Fritzi 52

    3 Wochen nach Abbinden einer Hämorrhoide sollte üblicherweise kein wesentlicher Schmerz mehr vorhanden sein. Ausnahmen gibt es natürlich immer, aber es kann doch etwas anderes dahinter stecken, z.B. die ursprünglich diagnostizierte Entzündung einer Krypte. Es handelt sich dabei nicht um "schlimme" Dinge, aber behandelt müssen sie werden.

    Soweit ich den Zustand auf Grund Ihrer Beschreibung beurteilen kann, können Sie, wenn der Schmerz erträglich ist, bis zum Kliniktermin warten.
    Vielleicht ist es Ihnen möglich, noch einmal den erstbehandelnden Proktologen aufzusuchen, der ja am besten beurteilen kann, wie der Zustand vor der Ligatur war?

    Viele Grüße
    Mörlinger

    Kommentar


    • Re: Probleme nach Gummiringligatur


      Wie sieht´s aus? Haben Sie schon einen Kontrollbefund? Brauchen Sie noch Hilfe? Geht es schon besser?

      Dr. Schaaf

      Kommentar


      • Re: Probleme nach Gummiringligatur


        Danke für die Antworten und Nachfrage.

        Ich war noch einmal beim Proktologen. Er hat es sich angesehen und meint, dass noch ein kleiner ulcus zu tasten ist, was aber nach drei Wochen völlig normal sei. Überhaupt kann es 6-8 Wochen dauern bis man gar nichts mehr spürt. Meint er.
        Die Afterschleimhaut ist gereizt. Er hat mir dafür Zäpfchen verschrieben. Hab ich allerdings noch nicht genommen, da es im Moment etwas besser geht.
        Nun versuche ich die Ruhe zu bewahren und hoffe das es sich beruhigt.

        Viele Grüße
        Fritzi52

        Kommentar



        • Re: Probleme nach Gummiringligatur


          Ruhe bewharen ist immer gut. Kein Scherz. Der Körper kann sehr viel selber reparieren, meist besser als irgendeine Substanz, die der Mensch einsetzt, wenn er dazu ZEIT UND GELEGENHEIT hat - die findet er, wenn man sich ins Bett legt und Ruhe gibt. So wie man jeden Euro nur einmal ausgeben kann, kann der Körper nur jede Energie einmal zur Verfügung stellen, entweder für "total wichtige Aufgaben" oder für die Heilung.

          Gute Besserung.

          Ein Ulkus ist eine Entzündung, die sich BERUHIGEN muss und dann heilt - Sie sind auf einem guten Weg.

          Dr. Schaaf

          Kommentar