• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wund-Sein nach Stapler-OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wund-Sein nach Stapler-OP

    Sehr geehrte Experten,

    Eine Stapler-Op liegt mehr als ein Jahr zurück. Aber es gibt weiter Probleme. Nach jedem Stuhlgang (egal welche Konsistenz) habe ich im Analbereich das Gefühl, wund zu sein. Jucken nur selten, kein Blut. Auch wenn ich den Bereich betaste, ist es ein Gefühl wunder Haut. Es brennt bei Berührung. Keine Einbildung. Die Entzündung ist am nächsten Tag weitgehend wieder weg, wenn abends ordenlich beim Duschen gereinigt.
    Ich kann das ganze etwas abmildern, indem ich nach dem Stuhlgang feuchtes Toilettenpapier (FAKTU Clean) benutze. Deshalb gehe ich davon aus, dass es ein Problem mit der Haut bei Kontakt mit Stuhl gibt.

    Eine Untersuchung beim Proktologen hat nichts ergeben, keine Auffälligkeiten. Ein auf Proktologie spezialisierter Dermatologe hat auch nichts gefunden und dennoch eine leichte Cortison-Salbe verschrieben (allerdings lag ein Stuhlgang bei den Untersuchungen einige Zeit zurück, so dass es keine große Entzündung gab) Cortison hat gar nichts gebracht. Ich selbst habe es immer wieder mit Zinksalbe LAW propiert, das hilft auch nicht.

    Die Probleme bestehen fort. Das muss doch irgendwas chronisches sein? Was kann ich noch tun?

    Besten Dank
    Alfred

  • Re: Wund-Sein nach Stapler-OP


    Schwierige Frage, aber vielleicht probieren Sie es mal mit Posterisan. Die enthält Bakterienkulturen, die dafür sorgen, dass die Abwehrfunktion der Haut wieder besser wird.

    Sonst können sie nur diverse Salben etc ausprobieren.

    Eine Idee noch: Wie sieht die Ernährung aus? Viel Obst kann "saueren" Stuhl machen, viel Pfeffer kann Probleme mit sich bringen, etc.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Wund-Sein nach Stapler-OP


      Hallo,

      Ich habe dieses Problem auch, hatte im Juni eine STARR-OP.

      Ich habe mir angewöhnt, mehr Gemüse als Obst zu essen und beim Salat Joghurt-Dressing gegenüber Essig-Dressing den Vorzug zu geben. Balsamico-Essig ist bei mir am schlimmsten.
      Auch in vielen Getränken ist sehr viel Säure (meist Zitronensäure) enthalten.

      Als Salben benutze ich erfolgreich eine mit hochdosiertem Zinkoxid und eine mit 5% Dexpanthenol, in beiden Fällen gibt es billige Generika. Am besten auf eine kleine Kompresse geben, die Kompresse "einklemmen" und über Nacht einwirken lassen.

      Viele Grüße,
      Braunauge

      Kommentar


      • Re: Wund-Sein nach Stapler-OP


        Hallo Braunauge,

        immer noch oder mal wieder hier unterwegs?

        Jedenfalls danke für den hilfreichen Beitrag.

        Für meinen Geschmack melden sich hier viel zu wenig Betroffene mit eigenen Erfahrungen zu Wort.

        Dr. Schaaf

        Kommentar



        • Re: Wund-Sein nach Stapler-OP


          Hallo, Frau Dr.Schaaf,

          dass sich, wie Sie schreiben, zu wenige Betroffene melden, hängt vielleicht damit zusammen, dass die Nutzer sich registrieren lassen müssen, bevor sie antworten dürfen.

          Diese Einschränkung hat aber den Vorzug, dass, im Gegensatz zu anderen Foren, kein oder weniger Unsinn zu finden ist - wie er anderenorts leider von verantwortungslosen Zeitgenossen nicht selten und unkontrolliert verbreitet wird.

          Würde man auf das Registrieren verzichten, schleicht sich schnell Spam ein, es sei denn, jede Antwort würde sofort nach Eingang kontrolliert und gegebenenfalls gelöscht. Das dürfte zu kostspielig sein.

          Ich habe mich durch Beobachtung verschiedener Foren bemüht, einen passablen Mittelweg auszumachen, bin aber zu keinem schlüssigen Ergebnis gekommen.

          Frau Dr. Schaaf, würden Sie mir bitte per Privatnachricht noch einmal Ihre e-mail-Adresse durchgeben. Ich habe sie leider verlegt.

          Viele Grüße,
          Mörlinger

          Kommentar


          • Re: Wund-Sein nach Stapler-OP


            Hallo,

            Dr. Schaaf schrieb:
            Hallo Braunauge,

            immer noch oder mal wieder hier unterwegs?
            Immer mal wieder. :-)

            Aus beruflichen Gründen habe ich nicht mehr viel Zeit, die Ladezeiten für diese Website scheinen immer länger zu werden – und letztes Jahr wurde ich in anderen Unterforen zweimal wegen angeblicher Verstöße gegen die Netiquette verwarnt (meiner Meinung nach waren es Lappalien), was meine Lust am Schreiben hier auch nicht gerade vergrößert hat. Wenn ich dann mal wieder reinschaue, haben Sie die meisten Fragen schon kompetent beantwortet. Daher mein seltenes Erscheinen hier.

            Viele Grüße,
            Braunauge

            Kommentar


            • Re: Wund-Sein nach Stapler-OP


              Das Internet muss noch viel lernen, denke ich.
              Wahrscheinlich wird man uns später mal als "Urgesteine" belächeln.
              Das ist der Lauf der Dinge.

              Schönen Sonntag noch

              Dr. Schaaf

              Kommentar