• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwischending Grad I und II

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischending Grad I und II

    Hallo zusammen,

    folgendes Anliegen von mir:

    Bei mir hat der Chirurg eine einzige Hämorrhoide festgestellt die gleichzeitig eine kleine Mariske an der Rosette gebildet hat (quasi als eine Art lustiger Appendix nach außen).

    Darauf Aufmerksam das dort unten etwas ist wurde ich als vor einigen Tagen ein wenig hellrotes Blut im Toilettenpapier hatte. Erste logische Folgerung Panik und genaues nach schauen was da vor sich geht.

    Ich habe keine Schmerzen, es schmiert auch nichts und Nässen, Jucken und Brennen sind ebenfalls, zum Glück, nicht vorhanden.
    Nach einer Proktoskopie meinte der Chirurg das es sich um eine Zwischenstufe des Schweregrades I und II handelt. Das Blut im Toilettenpapier kommt durch einen winzigen Schleimhautriß den er erstmal mit der Lupe suchen musste.

    Er war sich dann nicht ganz schlüßig was er machen sollte. Eine Indikation für eine OP könnte er stellen. Er würde dann nach Parks operieren und die Mariske gleich mit entfernen.

    Wäre es ratsam nochmal einen Gastroenterologen aufzusuchen der mit dem Thema vertrauter ist als ein Chirurg?
    Ich denke das auch evtl. eine Verödung in Frage gegen die einzelne Hämorrhoide. Die Hautfalte stört mich nicht weiter.

    Danke.

    Kai

  • Re: Zwischending Grad I und II


    Hallo, Kai,

    eine Hämorrhoidenoperation nach Parks wegen nur eines einzigen Hämorrhoidenknotens - das hört sich übertrieben an. Man könnte z.B. zunächst veröden oder abbinden. Aber ich kenne den genauen Befund nicht. Vielleicht ist die Mariske relativ groß oder es gibt doch mehrere innere Knoten. Bevor Sie auf den Operationsvorschlag eingehen, empfiehlt sich, den Befund durch einen Proktologen oder proktologisch erfahrenen Arzt überprüfen zu lassen.

    Gruß,
    Mörlinger

    Kommentar


    • Re: Zwischending Grad I und II


      Vielen Dank Mörlinger für die erste Antwort auf meinen Thread.

      Ich fand die Entscheidung zur OP nach Parks wegen eines Knotens auch sehr "komisch". Chirurgen schneiden halt gerne:-)
      Die Mariske hat dem Arzt wohl die Indikation zum schneiden gegeben. Die ist ebenfalls nicht auffällig und stört auch nicht.

      Habe für Donnerstag einen Termin beim Gastroenterologen.

      Werde dann nochmal berichten.

      Kommentar


      • Re: Zwischending Grad I und II


        Gut so, ich kann "Mörlinger" nur zustimmen.

        Dr. Schaaf

        Kommentar



        • Re: Zwischending Grad I und II


          Gestern war ich nun beim Gastroenterologen und der hat sich die Sache mal angesehen.

          Wie schon eingangs geschrieben ist es lediglich eine Hämorrhoide gewesen. Für eine OP nach Parks fand er diesen Befund reichlich übertrieben.

          Er hat das Ding jetzt mit einer Gummibandligatur versehen und meinte ich sollte mir nich so viele Gedanken drum machen:-)

          Der Befund sitzt aber genaz auf der Rückseite der Prostata was mir gestern abend dann doch ein sehr unangenehmes Gefühl, die ganze Nacht hindruch, gemacht hat. Ein bißchen schmerzartig und krampfig. Ich denke aber, das ist normal in den ersten Stunden nach so einer Abschnürung.

          Gibt´s denn bei dieser Art der Behandlung irgendwelche Risiken?!

          Kommentar


          • Re: Zwischending Grad I und II


            Nochmal ´ne Frage:

            Ich hatte gestern morgen Kopfschmerzen und habe eine Aspiring genommen nach der Behandlung. Wirkt sich das schon aus auf die Behandlung mit dem Gummiband?!

            Kommentar


            • Re: Zwischending Grad I und II


              Hallo, Kai,

              eine Tablette Aspirin kann sich nur insofern auswirken, als es eventuell auftretende Schmerzen lindert. Bei der geringen Menge sind nachteilige Effekte nicht zu erwarten.

              Freut mich, dass die Behandlung so angemessen und dem Anschein nach erfolgreich abgelaufen ist.

              Grüße,
              Mörlinger

              Kommentar



              • Re: Zwischending Grad I und II


                Mit welchem Schüßler Salz kann ich denn die Wundheilung umgehend verbessern/beschleunigen?!

                Kommentar


                • Re: Zwischending Grad I und II


                  Ich habe da nochmal ne Frage zu meiner Gummibandligatur:

                  Also als der Proktologe das Gummiband eingesetzt hat, war die Mariske die als "verlängerter Schwanz" der Hämorride anzusehen ist mit in den Po gezogen worden. Das war am Donnerstagfrüh.
                  Seit gestern, Samstagmittag, ist sie wieder draussen und hat sich wohl ein bißchen entzündet. Direkt schmerzen habe ich eigentlich nicht nur so ein typisches Druckgefühl. Es näßt auch ein wenig was wohl aber logisch erscheint durch die Lage der Mariske und der abgebundenen Hämorride.

                  Soll ich nochmal den Arzt aufsuchen um Ihm das zu zeigen oder soll ich das verbuchen als normale Reaktion darauf das im inneren die Hämorride abstirbt und es normal ist as der "verlängerte Schwanz" dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird?!

                  Kommentar


                  • Re: Zwischending Grad I und II


                    Eher Letzteres, aber nur, wenn sich alles in den nächstenTagen beruhigt. Sonst müssten Sie es bitte doch noch mal anschauen lassen.

                    Dr. Schaaf

                    Kommentar



                    • Re: Zwischending Grad I und II


                      Und nochmal Hallo zusammen:-)

                      Ich bin jetzt aktuell Tag 13 nach der Gummibandligatur. Es lief alles bis auf die Entzündung der Mariske problemlos ab.

                      Kann ich damit jetzt beruhigt sein und mich wieder unbesorgt anderen Dingen zu wenden?!

                      Man ist ja doch bei so einem Thema durchaus fixiert auf sein "Problem".

                      Kommentar


                      • Re: Zwischending Grad I und II


                        Ja, das Leben kann wieder seinen gewohnten Lauf nehmen - bis auf vorsorgliche Kontrollen, z.B. nach 3-6 Monaten, wenn nichts anderes empfohlen wurde.

                        Dr. Schaaf

                        Kommentar